Open/Close Menu die Plattform für kleine Büros, flexible Büroräume und Coworking

Ein Business Center ist ein Gebäudekomplex, der Etagen sowie kleine und große Büros zur Miete zur Verfügung stellt. Dabei werden die einzelnen Zimmer vom Betreiber komplett eingerichtet und unterschiedlichen Firmen als Arbeitsbereich angeboten. Das Konzept des Business Centers stammt aus den Vereinigten Staaten von Amerika und hielt erstmals in den 1980er Jahre Einkehr in die deutsche Arbeitswelt. Mittlerweile bieten mehr als 300 Unternehmen an fast 100 Standorten in Deutschland diese Form des Arbeitsraums an.

Was ein Business Center ausmacht

Kurz und knapp gesagt sind Business Center Ballungsgebiete für Arbeitsräume. In der Regel, umfassen die Business Center vollkommen autonome Gebäude, mit unterschiedlich großen Arbeitsräumen, für verschiedene Nutzkonzepte – vorwiegend für den Büroalltag. Diverse Anforderungen unterschiedlicher Firmen werden mittels dreier Kriterien erfüllt:

  • Größe
  • Einrichtung
  • Ausstattung

Eine zentrale Lage, die individuelle Anmietung von kleinen Räumen, Chefzimmern mit bis zu 50 Quadratmetern und einige Serviceleistungen, zeichnen diese flexibel buchbaren Business Center aus. In Großstädten, in der Umgebung von Messegeländen sowie rund um Flughäfen finden sich somit günstige Wirkungsstätten für den Fall einer Tagung, einer Messe oder der ein oder anderen Konferenz. Durch eine Kombination von Design, Funktionalität und Technik lassen sich die Projekte viel ergiebiger realisieren und die Termine besser gestalten.

Für wen sich Business Center eignen

Ein Business Center bietet vor allem kleinen Arbeitskollektiven große Vorteile. Folgende Arbeitsgruppen profitieren von solch einer Arbeitsraumlösung:

  • Kleine Unternehmen bis zu 10 Mitarbeitern)
  • Selbstständige
  • Startups
  • Firmen mit kurzfristigen Aktionen wie Seminaren, Tagungen

Des Weiteren können Büroaufgaben der Firmen dank kompetentem Office Management sowie Sekretariaten effektiv realisiert werden – die kleine Anwaltskanzlei oder der Steuerberater kann somit seine Energie in die eigentliche Berufstätigkeit investieren.

Was sollte bei der Wahl des Business Centers beachtet werden?

Damit das Potenzial des Business Centers optimal ausgereizt werden kann, sollten die eignen Anforderungen vorher betrachtet werden:

Der Raum

Bei der Wahl des Büroraumes gibt es unterschiedliche Kategorien mit entsprechender Größe, Ausstattung und diversen Rahmenbedingungen:

  • Seminarräume
  • Meetingräume
  • Tagungsräume
  • Skype Rooms
  • Konferenzräume
  • Telefonräume
  • Workshopräume
  • Besprechungsräume
  • Die Ausstattung

    Je nach Office-Anforderung stehen diverse technische Lösungen parat. Die Basis wird hierbei mit Drucker, Kopierer, Telefax und Telefon gegeben. Des Weiteren gehören aber auch WLAN, Beamer und Projektoren zur Ausstattung dazu.Videokonferenzen sparen Reisekosten, steigern das Zeitpotenzial jedes betroffenen Mitarbeiters / Kooperationspartners und lassen komplexe Sachverhalte sehr einfach über eine weite Distanz darstellen. Ebenso sollte hier das Mobiliar berücksichtigt werden – reichen Schreibtisch und Stuhl, oder bedarf es zusätzlicher Regale und verschließbarer Rollcontainer. Für die kleinen Genüsse während der Arbeitszeit darf über Flatrates bezüglich Wasser, Kaffee und Tee verhandelt werden.

    Die Infrastruktur

    Die Infrastruktur eines Unternehmens ist von seinen Öffnungszeiten und der Ablauforganisation gekennzeichnet. Mit einem professionellen Post- und Schreibservice kann der Arbeitsaufwand optimiert werden. Zudem stellt das Business Center eigene Parkplätze sowie eine gute öffentliche Anbindung für direkten Kundenkontakt. Die gemütliche sowie produktive Atmosphäre schafft gleichzeitig Vertrauen beim Geschäftspartner und eine effektive Bearbeitung der Projekte. Feste Öffnungszeiten, Tageweise Nutzung sowie ein 24-Stunden-Service kann individuell gebucht werden.

    Spezialangebote

    Business Center bieten unterschiedliche Specials für den individuellen Anspruch an. So kann neben der eigenen Firmenadresse auch die Option Lagerfläche gezogen werden – mitunter bedarf es ein wenig Platz für die eigenen Produkte. Ebenso bieten viele Business Center eigene Postfächer sowie eine Festnetznummer an. Bei gründlicher Recherche lassen sich Gebäudekomplexe finden, welche zusätzliche Angebote enthalten:

    • Buchhaltung
    • Spezielle Sekretariatsaufgaben (DirectMailing, Abrechnung, Präsentationen)
    • Kinderbetreuung
    • Fitnesscenter
    • Catering
    • Tiefgarage
    • Kollektivküche und / oder -bad

    Zusätzlich werden einige sehr spezielle Dienstleistungen für den Büroalltag angeboten. Die Bereiche Buchhaltung, Postservice und Telefonzentrale können ebenfalls durch das Business Center abgedeckt werden.

    Die Miete von Business Centern ist im Gegensatz zur Anmietung von den gängigen Geschäftsräumlichkeiten sehr günstig – die Gemeinkosten lassen sich sehr klein halten. Dennoch sollte der Mietvertrag vor dem Unterschreiben genau kontrolliert werden. Wichtig sind die Mindestmietdauer und die Angaben zu kurzfristigen Kündigungsoption. Des Weiteren spielt die Zahlungsoption eine wichtige Rolle – sollte längerfristig geplant sein, kann Rabatte bedeuten. Geklärt sein sollte, ob eine automatische Verlängerung vereinbart werden kann und wie es mit der Räumung bei einer Kündigung aussieht.

    Des Weiteren können sich Firmengründer, Berater und Co. Nach ihrem Anspruch folgende Fragen stellen:

    • Wie sieht es mit der Sicherheit eigener Technik aus?
    • Sind eingeschlossene Gegenstände versichert?
    • Bedarf es eines barrierefreien Zugangs?
    • Wie sieht der Dresscode im Gebäudekomplex aus?
    • Sind Tiere im Komplex erlaubt?
    • Lassen sich die Arbeitsräume zeitlich aufteilen?
    • Welche gemeinsam nutzbaren Räume gibt es?
    • Ist ein eigener Rechner in der Ausstattung enthalten?
    • Sind Werbemaßnahmen an der Fassade gestattet?
    • Dürfen die Räumlichkeiten verändert werden?
    • Werden Sicherheitspakete (Antivirus, Firewall etc.) für Software angeboten?
    • Was ist in der Monatsmiete alles enthalten?
    • Besteht die optionale Bindung der Mitarbeiter Personalservice an die Firma?

    Die Vorteile eines Business Centers

    Arbeitserleichterung, Kostenersparnis und eine Top Adresse für aufstrebende und etablierte Unternehmen sind wichtige Gründe für die Wahl einer Anmietung in einem Business Center. Dabei profitiert die Firma von weiteren unübersehbaren Vorteilen:

    • Geteilte Fixkosten
    • Flexible Mietverträge (bei kurzzeitigem Bedarf)
    • Günstige Miete (Unternehmen bis 10 Mitarbeiter, Selbstständige)
    • Finanzielle Entlastung
    • Outsourcing der Unternehmensinfrastruktur
    • Modernes Equipment
    • Motivation durch profesionelles Umfeld
    • Klare Trennung von Privat- und Geschäftsräumen für Gründer
    • Virtuelles Büro durch Telefonservice und repräsentative Adresse
    • Mögliches Catering und Verpflegung inbegriffen
    • Minuten-, stundenweise Bereitstellung von Servicepersonal
    • Repräsentative Lage / Adresse
    • Bis zu 50 Prozent Ersparnis zur herkömmlichen Büroanmietung

    Zudem lässt sich bei steigendem Erfolg des Unternehmens einfach eine Expansion im Inland mittels verschiedener kleiner Büros in unterschiedlichen Kernstädten realisieren. Dies kann sogar mit Kooperationen im Ausland fortgesetzt werden.

    Business Center versus Coworking Space

    Für viele Kleinunternehmen stellt sich nun die Frage, ob die Wahl des Arbeitsumfeldes auf Coworking Space oder Business Center fallen soll. Zwischen diesen beiden Arbeitsplatzmodellen gibt es ein paar wesentliche Unterschiede. Generell gilt der Coworking Space als ein ergiebiges Arbeitsumfeld für kreative Querdenker, welches mit Einzelschreibtischen und dem kontaktfreudigen Einstieg in die Selbstständigkeit punkten kann. Dank klarer Preistransparenz und flexibleren Anmietungsangeboten kann der Arbeitsplatz ebenso nur tageweise beansprucht werden. Es ist von Vorteil, dass sich die Mitarbeiter des offenen Raumes gegenseitig inspirieren können. Vollkommen anders schenkt das Business Center den Selbstständigen ein unabhängiges Arbeitsumfeld voller Prestige. Modernste Technik und eine intimere Atmosphäre fördern das ungestörte Arbeiten und erschaffen gleichzeitig eine eindrucksvolle Firmenadresse. Einfache Erweiterungen sowie die professionelle Ausstattung können nach den aktuellen Ansprüchen des Unternehmens variiert werden. Des Weiteren erleichtern Sonderdienstleistungen und Personalbuchungen den bürokratischen Aufwand einer Firmenexistenz. Es ist erkennbar, dass es die perfekte Lösung hierbei nicht gibt, Im Grunde versprechen beide Arbeitsmodelle relevante Vorteile – es kommt ganz auf den Typ Nutzer mit seinen Ansprüchen sowie die jeweilige Firma an.

    Header Bürofläche berechnen

     

    Bürofläche berechnen – so geht’s!

    Ob als Unternehmer mit Großraumbüro oder Selbstständiger im Home-Office, eine adäquate Bürofläche ist die Basis für konzentriertes Arbeiten. Doch auf welche Dinge ist dabei eigentlich zu achten? Gibt es vielleicht ein Idealmaß, was die Quadratmeterzahl angeht oder gelten spezielle Verordnungen, wie viel Platz vorhanden sein sollte? Welche Vorgaben bei unterschiedlichen Ansprüchen erfüllt werden müssen und…

    Titelbild: Networking im Coworking Space

     

    Networking im Coworking Space

    Networking ist für die persönliche berufliche Weiterentwickling aber auch für das Weiterkommen eines jungen Unternehmens besonders von Bedeutung. Vitamin B bestimmt in vielen Fällen darüber, für wen sich Gelegenheiten ergeben um weiter zu wachsen. Ein Ort, an dem Networking fast schon von alleine umgesetzt wird sind Coworking Spaces. In Coworking Spaces treffen die verschiedensten Branchen…

    Titelbild: Kundenstory Informationsdesigner und DirektMacher

     

    Bürogemeinschaft – Die große Freiheit

    Eine flexible, fröhliche und bunte Bürogemeinschaft – das ist es, was Viktoria und Daniel sich gewünscht und geschaffen haben.   Als Einzelkämpfer haben sie sich zuerst zu einer kleinen Bürogemeinschaft zusammengetan und sind mittlerweile in ihrem eigenen großen Office in Köln, in dem sie über shareDnC an ein weiteres Unternehmen untervermieten. Das beste Beispiel also…

    Write a comment:

    *

    Your email address will not be published.