Flexibles Büro anmieten oder Untervermieter werden?

Flexible Büros für jedes Business

Das ist unser Leitmotiv bei shareDnC. In der dynamischen Geschäftswelt von heute, ist Flexibilität bzgl. des eigenen Büros aus unserer Sicht ein wichtiger Erfolgsfaktor. 

shared office

Wir möchten diese Flexibilität jedem Unternehmen ermöglichen, egal wie viele Mitarbeiter man hat, egal wie groß das eigene Budget ist, egal in welcher Stadt man seinen Sitz hat und auch egal, ob man bereits einen langfristigen Mietvertrag unterschrieben hat, der eigentlich alles andere als flexibel ist.

Flexibles Büro anmieten oder Untervermieter werden?

​Als Online-Marktplatz sind sowohl Unternehmen, die auf der Suche nach einem Büro mit flexiblen Konditionen sind unsere Nutzer, als auch diejenigen, die in ihren eigenen Büros ungenutzte Räume oder Schreibtischplätze haben.

Es wird häufig die Frage an uns herangetragen, ob es jetzt besser ist ein flexibles Büro in einem Shared Office anzumieten oder doch besser das eigene klassische mit langfristigem Vertrag und sich Flexibilität über die Untervermietung von Teilen des Büros zu sichern.

Für wen empfiehlt sich die Anmietung eines flexiblen Büros im Shared Office?

Die Anmietung eines flexiblen Büros in einem Shared Office empfiehlt sich bzw. ist  aus unserer Erfahrung ökonomisch besonders sinnvoll wenn folgende Kriterien erfüllt sind:

  • Mitarbeiterzahl <10 Personen

  • Bedarf für 1-2 Büroräume

  • Gelegentlicher Bedarf für einen Meetingraum

  • Business relativ neu gestartet und Entwicklung noch unklar

  • Regelmäßiger Austausch mit anderen wichtig für die eigene Entwicklung

Ein sehr kleines eigenes Büro ist ökonomisch nicht sinnvoll, da die Allgemeinflächen wie Meetingraum, Küche, Sanitärräume, Flure im Verhältnis zu den eigentlichen Büroräumen einen viel zu großen Anteil an den Kosten ausmachen und den Großteil der Zeit nicht genutzt werden.

Für größere bzw. etablierte Unternehmen vor allem für folgende Situationen:

  • Büro für einen Übergangszeitraum

  • Projektbüro

  • Eröffnung eines neuen Standorts

Wann empfehlen wir die Anmietung eines eigenen Büros und die Untervermietung?

Für Unternehmen, die folgende Fragen mit “ja” beantworten, ist unserer Erfahrung nach das Anmieten eines eigenen Büros in Kombination mit Untervermietung die bessere Alternative:

  • Habt ihr bereits ein nachgewiesenes Geschäftsmodell?

  • Habt ihr >15 Mitarbeiter?

  • Seid ihr länger als 2 Jahre am Markt?

  • Ist in den nächsten 1-2 Jahren ein relevantes Personalwachstum geplant?

  • Soll das Büro eure eigene Firmenkultur widerspiegeln?

Die Untervermietung kann im Übrigen auch für kleinere Firmen sinnvoll sein, die bereits länger am Markt etabliert sind und bei denen Personalwachstum keine so wichtige Rolle spielt. Bei ihnen ist der oben genannte ökonomische Aspekt der Verteilung der Kosten von Meetingraum, Küche & Co der ausschlaggebende Faktor.

Wir hoffen, dass euch die Tipps weiterhelfen und natürlich stehen wir euch bei eurer Entscheidung gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Whitepaper zum Thema Untervermietung

Erfahre_alles_zum_Thema_Untervermietung

 

Weitere Blogposts, die dich interessieren könnten:

Ein Büro untervermieten – darauf sollte geachtet werden

Ein Büro untervermieten – darauf sollte geachtet werden

Die Untervermietung von Büros: Eine Lösung für Unternehmen um Mietkosten zu sparen. Was dabei berücksichtigt werden sollte, könnt ihr hier…
Passende Büroräume finden – so geht’s!

Passende Büroräume finden – so geht’s!

Ein Büro ist nicht einfach nur ein Raum, in dem man arbeitet. Es muss auch zum Unternehmen passen. Wie man…
Besonderheiten eines Untermietvertrages für Gewerberäume

Besonderheiten eines Untermietvertrages für Gewerberäume

Wie vermeidet man Unklarheiten mit einem Untermietvertrag? Eine wichtige Rolle hierbei ist das Verhältnis von Eigentümer und Vermieter. Nachfolgend informieren…