Open/Close Menu die Plattform für kleine Büros, flexible Büroräume und Coworking

Das Startup InfluencerDB hat über shareDnC Flächen von dem Personaldienstleister Studitemps angemietet. Im Interview sprechen wir mit Tiemo Winterkamp, Chief Operations Officer bei InfluencerDB darüber, wie es sich anfühlt Untermieter bei einer andere Firma zu sein und warum Flexibilität in Bezug auf Räumlichkeiten für Startups ausgesprochen wichtig ist.

InfluencerDB

Tiemo, erzähle uns doch bitte, was InfluencerDB genau macht.

InfluencerDB bietet seinen Kunden eine Webservice-Plattform (Saas) zur Zielgruppenanalyse von Influencern in sozialen Medien und zum Organisieren von entsprechenden Kontakten und Marketing-Kampagnen. Uns gibt es seit 2015.

Damals hatten die beiden Gründer Robert Levenhagen und David Bosse die Idee, dass der wachsende Markt für Influencer-Marketing zum einen gerade entstand und zum anderen dort keine Transparenz über die Qualität der Multiplikatoren bestand. Für letzteres wurde dann eine Plattform entwickelt und in 2016 an den Start gebracht.

Diese sollte insbesondere Markenunternehmen Antworten auf die folgenden Fragen liefern: Welche Influencer passen zur Marke oder Kampagne? Sind ihre Daten vertrauenswürdig? Wie ist die Qualität der Follower und wie sind diese verteilt?

InfluencerDB

Ihr habt zwei Standorte – Köln und New York. Wie kommt das?

Ursprünglich sind wir in Münster gestartet. Im Sommer diesen Jahres haben wir uns jedoch aktiv für Köln entschieden. Das hatte in erster Linie den Grund, dass wir hier die richtigen Talente in ausreichender Anzahl finden können, insbesondere im Bereich Engineering und Software-Entwicklung.

New York – das ist unser Einstieg in den US-Markt. Wir haben bewusst kein Silicon Valley gewählt, da der für Influencer-Marketing relevante Bereich der Medien und Agenturen eher an der Ostküste zu finden ist.

Und wie seid ihr darauf gekommen, euer Kölner Büro über shareDnC zu mieten?

shareDnC wurde uns von Freunden empfohlen, die über unsere Bürosuche in Köln wussten. Der Vorteil von shareDnC war, dass wir keine Kaution zahlen mussten und außerdem Zugriff auf Optionen hatten, die auf anderen Plattformen so nicht angeboten wurden. Außerdem war der Prozess sehr schnell und unkompliziert. Letzteres war uns als Startup extrem wichtig.

InfluencerDB

Ihr seid derzeit Untermieter von Studitemps. Wie fühlt sich das an?

In unserem Fall macht es eigentlich keinen großen Unterschied im Vergleich zu einem herkömmlich gemieteten Büro. Außer, dass wir mehr Flexibilität bei den Mietrahmenbedingungen haben, zumindest solange der Vertrag des Hauptmieters mit dem Vermieter der Fläche läuft.

Und wie läuft das Coworking mit Studitemps so ab?

Wir sind ja ziemlich autonom, da wir ein abgeschlossenes Büro haben. Dementsprechend gab es bisher nur wenige Berührungspunkte.

Warum ist es so wichtig, als Startup in Bezug auf Räumlichkeiten flexibel zu sein?

Ganz klar: Entscheidungszeiträume sind bei uns als Startup kürzer und oft auch spontaner. Dort dann schnell reagieren zu können, ist essentiell für uns. Gleiches gilt auch für Wachstumsphasen, die zum Beispiel durch Investitionsrunden auch wieder schnelle Entscheidungen bedingen.

juggleHUB: Coworking, Community und Kinderbetreuung

 

juggleHUB: Coworking, Community und Kinderbetreuung

Der Berliner Coworking Space juggleHUB bietet mehr als nur die Nutzung flexibler Schreibtischarbeitsplätze. Er vereint Coworking und Kinderbetreuung. Doch nicht nur Väter und Mütter arbeiten in den familienfreundlichen Büros, sondern auch Menschen ohne Kinder. Denn Schubladendenken nach dem Motto „Eltern hier – Leute ohne Kinder dort“ ist im juggleHUB nicht erwünscht. Wir sprachen mit Gründerin…

 

Innovative Büroideen – so fühlen sich Mitarbeiter wohl! 

Wer schon einmal auf der Suche nach einem neuen Job war und dafür diverse Stellenanzeigen im Netz durchforstet hat, der ist unter dem Stichwort „Was wir Dir bieten“ sicher schon auf diesen Bulletpoint gestoßen: „Obst, Wasser, Tee und Kaffee gibt’s bei uns natürlich jederzeit“.   Es ist nachgewiesen, dass glückliche Mitarbeiter am effizientesten arbeiten. Besonders in der Start-up Szene wird daher viel Wert darauf gelegt, ein…

Miomente: "Teamspirit ist in einem gemeinsamen Büroraum am lebendigsten"

 

Miomente: „Teamspirit ist in einem gemeinsamen Büroraum am lebendigsten“

Sabine Engel hat Miomente 2010 gegründet, als sie das perfekte Geschenk für Ihren Mann suchte und einen Cocktailkurs buchen wollte. Die Angebote vor Ort wurden ihren Ansprüchen jedoch nicht gerecht, weil sie eine wirklich außergewöhnliche Bar und einen Barkeeper mit Herzblut suchte. Daraufhin hat die 33-Jährige das Event kurzerhand selbst organisiert. Dabei wurde der ehemaligen…

Write a comment:

*

Your email address will not be published.