Open/Close Menu die Plattform für kleine Büros, flexible Büroräume und Coworking

Bei den vier Gründern hinter Snooze Project dreht sich alles um eine erholsame Nacht. Diesbezüglich bilden “ehrliche” Matratzen – ganz ohne teure Werbekosten, vorgetäuschte Rabatte und erschwindelte Testergebnisse – das Herzstück des Labels. Nicht zuletzt dank der Zusammenarbeit mit shareDnC wurde der Grundstein für ein erfolgreiches Vorhaben gelegt.

Eure Gründungsgeschichte – Wie alles begann

Die Idee zur Gründung von Snooze Project entstand im Herbst 2015, als wir – im Rahmen unseres Umzugs von Hamburg nach Berlin – feststellten, wie kompliziert es sich gestaltet, eine neue Matratze zu kaufen. Während Konsumenten bei dem facettenreichen Angebot – von 7-Zonen-Matratzen über den klassischen Federkern bis hin zu Reflexschaummatratze – schnell den Überblick verlieren können, locken große Möbelhäuser mit einem irritierenden Rabattsystem, welches bei genauerer Betrachtung an Glanz verliert.

Matratzen Start-ups schießen in die Luft

Als zusätzlich die ersten Start-ups begannen, ihre Matratzen übers Internet zu verkaufen, stellten wir fest, dass das einleuchtende Ziel der Kostenersparnis – aufgrund des Wegfalls von Zwischenhändlern und teuren Geschäftsflächen – dank teurer Werbestrategien häufig nicht aufging.

Hinzu kamen auch in diesem Segment undurchsichtige Rabattaktionen, vorgetäuschte Matratzentests à la boomender Affiliate und “ausgedachte” Innovationen, die teils fraglich und auf der anderen Seite aus unserer Sicht sogar nachteilig sind. In diesem Zusammenhang sind beispielsweise zusätzlich integrierte Matratzenschichten zu nennen, deren benötigte Klebeschichten die Luftzirkulation beeinträchtigen und einem erholsamen Schlaf im Wege stehen.

Das Konzept von Snooze Project war geboren

Unsere Vision: Eine ehrliche, qualitativ hochwertige Matratze – das Herzstück unseres Business – zu kreieren, die ganz ohne die beschriebenen Nachteile und Käufertäuschungen daherkommt und unsere Kunden auf unkompliziertem Weg erreicht. Um unser Ziel zu realisieren, sammelten wir in der nächsten Zeit alle Informationen und wurden zu Profis auf diesem Gebiet.

Dabei ist unser Snooze Project von der ersten Idee bis zur konkreten Umsetzung organisch gewachsen. Als unser erster Gründer Vollzeit im Februar 2017 einstieg, mussten natürlich geeignete Räume her, um unser Business aus den Kinderschuhen herauszuholen und mit ganz viel Herzblut erfolgreich voranzutreiben.

Höchste Flexibilität dank shareDnC

Dank des flexiblen Angebots von shareDnC konnten wir die Bürokapazität während unseres Wachstums über die folgenden 1,5 Jahre je nach aktueller Teamgröße über das gefundenes Co-Working Space anpassen. Das unbürokratische und professionelle Handling hat uns dabei am meisten überzeugt und uns auf dem Weg der Erfolgsgeschichte unserer Snooze Project Matratzen unterstützt.

Warum nutz Ihr ein flexibles Büro?

Neben der situationsbedingt notwendigen Flexibilität eines Start-ups, profitieren wir bis heute von den weiteren Benifits einer Coworking Space. Der produktive Austausch der Community, das offene Miteinander und allen voran die inspirierende Kommunikation bezüglich persönlicher Erfahrungswerte in den Gründerjahren spricht eine klare Sprache für uns.

Und natürlich spielt auch der finanzielle Aspekt und der nachhaltige Gedanke einer Coworking Space eine entscheidende Rolle im modernen Büroalltag.

Wie macht Ihr die Welt mit Euren Snooze Project Matratzen besser?

Neben unseres Anspruchs, eine ehrliche Alternative beim Matratzenkauf zu präsentieren, liegen uns weitere soziale Aspekte am Herzen. Unser Snooze Project spendet regelmäßig – in Form von Geld- und Sachspenden – beispielsweise für Obdachlose an die Berliner Bahnhofsmission.

In Kooperation mit der Berliner Organisation “Pankow Hilft e.V.” haben wir darüber hinaus Matratzen an Flüchtlinge und an das Kinder Flüchtlingsheim Childrens First e.V. abgegeben. Die weniger als 5 Prozent Retoure-Matratzen werden von uns ebenfalls regelmäßig wohltätigen Einrichtungen zur Verfügung gestellt.

Spendenprojekte in Senegal für medizinische Einrichtungen, Kindertagesstätten und Waisenhäuser runden unser soziales Engagement ab. Darüber hinaus setzen wir uns dafür ein, dass unser Neuköllner Kiez – Ort unserer kreativen Coworking Space – sauber bleibt und Matratzen nicht einfach am Straßenrand entsorgt werden.

Und natürlich achten wir ganz nebenbei auch auf unser eigenes Wohlbefinden im mitunter stressigen Arbeitsalltag:

Eine Snooze Project Matratze sorgt im Co-Working Space – ganz im Sinne einer bürotauglichen Life-Work-Balance – für ausreichend Erholung und inspirierende Ruheoasen.

Lehrstand so hoch wie nie: Büroknappheit in deutschen Großstädten

 

Lehrstand so hoch wie nie: Büroknappheit in deutschen Großstädten

Köln, Stuttgart, München – das sind nur einige der deutschen Großstädte, in denen die Büroflächen rar werden. Die Folge der Büroknappheit ist drastisch: Immer mehr Unternehmen verlassen ihre Standorte. Dies schadet nicht nur der Wirtschaft, es gehen auch Arbeitsplätze verloren. Der Wohnungsmangel in deutschen Großstädten ist längst kein Geheimnis mehr. Dass aber auch Büros zur…

 

Ein Büro untervermieten
– darauf sollte geachtet werden

Bei der Untervermietung einer Immobilie bzw. einer Bürofläche gibt es sowohl für den Mieter als auch den Vermieter einiges zu beachten. Der nachfolgende Artikel soll näher Beleuchten, welche Besonderheiten die beiden Parteien bei der Untervermietung zu berücksichtigen haben. Teile der Bürofläche untervermieten – wann macht das Sinn? Gerade für Startups bzw. Existenzgründer stellt sich die…

Büroräume finden

 

Passende Büroräume finden – so geht’s!

Für die meisten Existenzgründer sind Büroräume unerlässlich. Der zukünftige Arbeitsplatz muss auf der einen Seite ein angenehmes Arbeitsumfeld schaffen und gleichzeitig auch den Kunden ansprechen. Gerade bei möglichem Kundenkontakt muss das Büro zum Ausdruck bringen, ein kompetenter Ansprechpartner zu sein. Das Büro repräsentiert gleichzeitig das eigene Unternehmen und das Branding. Dabei ist es häufig gar…