Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen (AGB)

der
shareDnC GmbH, Marzellenstraße GmbH, 50668 Köln
– nachfolgend „shareDnC“ oder „wir“ genannt –

Stand: 08/2022

TEIL A
ALLGEMEINE BEDINGUNGEN

1. Definitionen


Im Rahmen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten folgende Definitionen:

„Plattform“: die Gesamtheit der durch uns auf unserer Webseite zur Verfügung gestellten Anwendungen, Services und technischen Funktionen;
„Räume“: die auf der Plattform angebotenen Gewerbeflächen, Geschäftsräume und Einzelarbeitsplätze;
„Nutzer“: jede/r Nutzer/in der Plattform;
„Vermieter“: jede/r Nutzer/in, der/die über die Plattform Räume anbietet;
„Interessent“: jede/r Nutzer/in, der/die über die Plattform nach Räumen sucht;
„Mieter“: jede/r Interessent/in, nachdem ein Mietvertrag zwischen ihm und dem Vermieter zustande gekommen ist;
„Inserat“: die Gesamtheit der Angaben zu den Räumen, die der Vermieter auf der Plattform anbieten will oder anbietet, insbesondere Beschreibung der Räume, Fotos, Grundrisse, Ausstattung der Räume, Flächenangaben, Mindestlaufzeit des Mietvertrages, Kündigungsfristen, Mietzins, Kaution, Verfügbarkeit, Lage etc.; enthält ein Inserate das Angebot mehrerer Räume, gilt jedes dieser Angebote als ein Inserat im Sinne dieser AGB.

2. Geltungsbereich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Nutzung der Plattform

2.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen – nachfolgend „AGB“ genannt – gelten für sämtliche Rechtsverhältnisse, welche zwischen uns, der shareDnC GmbH, Marzellenstraße GmbH, 50668 Köln, und dem Nutzer der auf der Plattform verfügbaren Angebote und Services als Unternehmer/in gemäß § 14 BGB im Rahmen der Nutzung der Plattform entstehen. Auf unsere Rechtsverhältnisse mit Nutzern, die Verbraucher gemäß § 13 BGB sind, finden diese AGB keine Anwendung.

2.2 Geschäfts- und Einkaufsbedingungen des Nutzers widersprechen wir ausdrücklich. Sie verpflichten uns nur, soweit wir uns ausdrücklich in Textform damit einverstanden erklärt haben.

2.3 Durch die Nutzung unserer Plattform kommt zwischen uns und dem Nutzer ein Vertrag über die Nutzung der Plattform zu den Bedingungen dieser AGB zustande.

2.4 Die Nutzung unserer Plattform durch Verbraucher gemäß § 13 BGB und durch Minderjährige ist untersagt.

3. Unsere Leistungen, Gewährleistungsausschluss

3.1 Mit unserer Plattform wollen wir Vermieter und Interessenten von Räumen zusammenführen und über unsere Dienstleistungen informieren. Eine Nutzung der Plattform durch den Nutzer zu anderen Zwecken ist untersagt.

3.2 Die Anmietung von Räumen kann auf die beiden nachfolgend genannten Arten erfolgen:

3.2.1 durch die Kontaktaufnahme des Interessenten mit dem Vermieter über die Kontaktfunktion unserer Plattform und Abschluss eines Mietvertrages zwischen dem Interessenten und dem Vermieter

oder

3.2.2 durch eine Buchung über die Buchungsfunktion auf unserer Plattform.

Auf eine Buchung nach Maßgabe der Ziffer 3.2.1 finden Teil A, Teil B und Teil C dieser AGB Anwendung.
Auf eine Buchung nach Maßgabe der Ziffer 3.2.2 finden Teil A, Teil B, Teil C und Teil D dieser AGB Anwendung.

3.3 Wir übernehmen keine Gewähr für das Zustandekommen eines Mietvertrages zwischen Interessenten und Vermieter.

3.4 Das Rechtsverhältnis zwischen dem Vermieter und dem Mieter richtet sich ausschließlich nach dem Mietvertrag und sonstigen Vereinbarungen zwischen dem Vermieter und dem Mieter. Wir werden nicht Vertragspartei des Mietvertrages oder sonstiger Vereinbarungen zwischen Mieter und Vermieter und übernehmen keine Gewähr für eine eine ordnungsgemäße Durchführung oder Verletzungen des Mietvertrages oder sonstigen Vereinbarungen durch den Mieter oder den Vermieter.

3.5 Der Nutzer nimmt zustimmend zur Kenntnis, dass wir eine ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit und/oder Funktionsfähigkeit der Plattform technisch nicht gewährleisten können und dass Sicherheits- oder Wartungsarbeiten sowie technische Störungen dazu führen können, dass die Plattform vorübergehend nicht verfügbar ist oder nur eingeschränkt genutzt werden kann. Wir sind berechtigt, unter Berücksichtigung der berechtigten Interessen der Nutzer die Gestaltung und Funktionalitäten der Plattform sowie unsere über die Plattform angebotenen Services zu ändern.

4. Registrierung durch den Nutzer, Vertragsschluss, Zugangsdaten, Freistellung, Sperrung des Accounts

4.1 Für bestimmte Services von ShareDnC ist die Erstellung eines Accounts durch die Registrierung auf der Plattform erforderlich. Die Registrierung von Minderjährigen oder beschränkt Geschäftsfähigen ist untersagt.

4.2 Bei der Registrierung hat der Nutzer seine E-Mail-Adresse anzugeben sowie ein Passwort festzulegen („Zugangsdaten“).

4.3 Der Nutzer ist verpflichtet, das Passwort geheim zu halten und nicht an Dritte weiterzugeben. Der Nutzer ist zudem verpflichtet, unverzüglich sein Passwort zu ändern, wenn er Kenntnis davon erlangt, dass unbefugte Dritte Kenntnis von seinen Zugangsdaten erhalten haben. Der Nutzer verpflichtet sich zudem, uns unverzüglich zu informieren, wenn er von einem Missbrauch oder einem drohenden Missbrauch der Zugangsdaten Kenntnis erlangt.

4.4 Macht ein Dritter uns gegenüber Ansprüche geltend, die auf der schuldhaften Verletzung der Verpflichtung gemäß Ziffer 4.3 durch den Nutzer beruhen, ist der Nutzer verpflichtet, uns von diesen Ansprüchen sowie den angemessenen Kosten der Rechtsverteidigung freizustellen.

4.5 Ändert der Nutzer die bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse, wird er die E- Mail-Adresse in seinem Account entsprechend ändern. Unsere Erklärungen gelten als dem Nutzer zugegangen, wenn wir sie an die in seinem Account hinterlegte E-Mail- Adresse gesendet haben.

4.6 Wir sind berechtigt, Accounts zu sperren und/oder zu löschen, wenn der Nutzer gegen gesetzliche Vorschriften oder gegen Bestimmungen dieser AGB verstößt, ohne dass sich daraus Ansprüche des Nutzers gegen uns ergeben.

5. Anfrage von Interessenten, Kommunikation unter Nutzern, Freistellung

5.1 Anfragen von Interessenten über die Kontaktfunktion unserer Plattform sind unverbindlich, sofern von dem Interessenten im Einzelfall nicht ausdrücklich anders bestimmt.

5.2 Der Nutzer ist für die Kommunikation mit anderen Nutzern selbst verantwortlich. Er steht insbesondere dafür ein, dass die Inhalte seiner Kommunikation nicht rechtswidrig sind und keine Rechte Dritter (z.B. Urheber- oder Markenrechte, Persönlichkeitsrechte, Rechte am eigenen Bild) verletzen oder gegen die guten Sitten verstoßen. Rassistische, diskriminierende, gewaltverherrlichende, drohende oder beleidigende Aussagen in der Kommunikation sind strengstens untersagt.

5.3 Der Nutzer hat dafür Sorge zu tragen, dass von ihm übermittelte Inhalte und Kommunikation keine Viren oder vergleichbare schädliche Programme enthalten.

5.4 Macht ein Dritter uns gegenüber Ansprüche geltend, die auf der schuldhaften Verletzung der Verpflichtung gemäß Ziffern 5.2 oder 5.3 durch den Nutzer beruhen, ist der Nutzer verpflichtet, uns von diesen Ansprüchen sowie den angemessenen Kosten der Rechtsverteidigung freizustellen.

5.5 Wir sind berechtigt, den Account eines Nutzers zu sperren oder zu löschen, wenn der Nutzer im Rahmen der Nutzung der Plattform gegen gesetzliche Bestimmungen oder gegen die Bestimmungen dieser AGB verstößt. Ferner sind wir in diesem Fall berechtigt, das Vertragsverhältnis außerordentlich aus wichtigem Grund zu kündigen.

6. Keine Gewährleistung für fremde Inhalte

6.1 Soweit wir nicht in dem betreffenden Inserat ausdrücklich als Vermieter angegeben sind, sind Dritte Vermieter der angebotenen Räume, deren Inserate von uns nicht auf Vollständigkeit oder Richtigkeit überprüft werden. Die auf der Plattform von Dritten eingestellten Inserate und sonstigen Inhalte sind für uns fremde Inhalte im Sinne des § 8 Absatz 1 Telemediengesetz (TMG).

6.2 Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit von Inseraten oder der Kommunikation zwischen Nutzern. Ferner übernehmen wir keine Gewähr für die Identität der Nutzer. Unsere Haftung nach Maßgabe der Bestimmungen in Ziffer 8 bleibt hiervon unberührt.

7. Rechte an der Plattform

7.1 Sämtliche Urheber-, Marken- und sonstigen Schutzrechte an der Plattform, der Datenbank und an den auf der Plattform eingestellten Inhalten stehen ShareDnC zu. Etwaige Rechte des Nutzers an den von ihm eingestellten Inhalten bleiben hiervon unberührt.

7.2 Eine automatisierte Abfrage durch Skripte, Bots, Crawler, usw., durch Umgehung der Suchmaske, durch Suchsoftware oder vergleichbare Maßnahmen (insb. Data Mining, Data Extraction) ist nicht gestattet.

7.3 Dem Nutzer ist es untersagt, die durch Abfrage auf unsere Plattform gewonnenen Daten ganz oder teilweise zum Aufbau einer eigenen Datenbank und/oder für eine gewerbliche Datenverwertung oder Auskunftserteilung und/oder für eine sonstige gewerbliche Verwertung zu verwenden. Ferner ist es dem Nutzer untersagt, unsere Datenbank oder einzelner Elemente der Datenbank mit anderen Datenbanken oder Meta-Datenbanken zu verlinken, in diese zu integrieren oder auf sonstige Weise zu verknüpfen.

8. Haftungsbeschränkung, Datensicherungspflicht

8.1 Im Rahmen der Nutzung der Plattform haften wir unbeschränkt für Schäden, die durch uns oder durch unsere gesetzlichen Vertreter, Angestellten oder Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden. Bei

  • der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
  • Schäden, für die wir zwingend haften (z.B. Produkthaftungsgesetz),
  • Schäden aus der Verletzung einer Kardinalspflicht (Kardinalspflichten sind Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf)

haften wir auch für leichte Fahrlässigkeit und damit für jedes Verschulden von uns, unseren Vertretern und unseren Erfüllungsgehilfen.

Im Falle der Verletzung von Kardinalpflichten (Kardinalpflichten sind Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf) ist die Haftung der Höhe nach begrenzt auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden, soweit nicht zugleich ein anderer der vorstehend aufgezählten Fälle der erweiterten Haftung gegeben ist.

8.2 Die Regelungen der vorstehenden Ziffer 8.1 gelten für alle Schadensersatzansprüche des Nutzers gegen uns (insbesondere für Schadensersatz neben der Leistung und Schadensersatz statt der Leistung), und zwar gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere wegen Mängeln, der Verletzung von Pflichten aus dem Schuldverhältnis oder aus unerlaubter Handlung. Sie gelten auch für den Anspruch auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen.

8.3 Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Nutzers ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.

8.4 Der Nutzer ist verpflichtet, Daten, die er uns zur Verfügung stellt, selbst zu sichern. Im Falle eines von uns zu vertretenden Datenverlustes haften wir für die Wiederherstellung der Daten nur in Höhe des Aufwandes, der entsteht, wenn der Nutzer seiner Verpflichtung zur Datensicherungen gemäß Satz 1 nachgekommen ist.

9. Datenschutz, Löschung von Inseraten

9.1 Für personenbezogene Daten des Nutzers, die wir bei der Registrierung und Nutzung der Plattform und unserer Services erhalten, sowie für deren Zugang zu diesen Daten gemäß Art. 9 der Verordnung (EU) 2019/1150 gilt unsere Datenschutzerklärung, die unter dem Link https://www.sharednc.com/de/datenschutz abgerufen werden kann.

9.2 Bei Löschung eines Inserates löschen wir alle Inhalte des Inserats unwiderruflich.

10. Geltendes Recht, Gerichtsstand, Textform, Folgen rechtsunwirksamer oder lückenhafter Bestimmungen

10.1 Die Rechtsbeziehungen zwischen uns und dem Nutzer unterliegen dem deutschen Recht unter Ausschluss des internationalen Privatrechts.

10.2 Soweit in diesen AGB ein Textformerfordernis statuiert wird, kann dieses Textformerfordernis nur ausdrücklich in Textform abbedungen werden. Dies gilt nicht für individuelle zwischen den Vertragsparteien vereinbarte Nebenabreden.

10.3 Sollten Bestimmungen dieser AGB rechtsunwirksam oder lückenhaft sein, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieser AGB nicht berührt werden.

10.4 Erfüllungsort für unserer Leistungen und ausschließlicher Gerichtsstand ist Köln.

TEIL B
BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR INTERESSENTEN UND MIETER

11. Benachrichtigungs- und Auskunftspflicht

11.1 Wir sind berechtigt, Interessenten, die zuvor über die Kontaktfunktion unserer Plattform Kontakt mit einem Vermieter aufgenommen zu haben, in Textform aufzufordern, uns mitzuteilen, ob, wann und zu welchem Mietpreis der Interessent einen Mietvertrag mit dem betreffenden Vermieter abgeschlossen hat. Der Interessent ist verpflichtet, uns innerhalb von zwei (2) Wochen in Textform die entsprechende Auskunft zu erteilen. Eine Übermittlung per E-Mail an service@sharednc.com genügt.

11.2 Die Verpflichtung gemäß Ziffer 11.1 besteht auch nach Beendigung des Vertrages fort und unterliegt einer Verjährung von einem (1) Jahr ab Vertragsende.

TEIL C
BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR VERMIETER

12. Vertragsschluss, Vertragsbeendigung,

12.1 Wenn uns der Vermieter die Inhalte für ein Inserat übermittelt oder ein zuvor deaktiviertes Inserat reaktiviert, gibt er damit ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über die zeitlich begrenzte Aufnahme und Veröffentlichung des Inserats auf der Plattform ab. Mit der Veröffentlichung des Inserats auf der Plattform gilt das Angebot als von uns als angenommen. Wir sind jedoch nicht verpflichtet, das Angebot des Vermieters anzunehmen und das Inserat auf der Plattform zu veröffentlichen. Der Vertrag endet mit Deaktivierung oder Löschung des Inserates durch den Vermieter. Der Vertrag endet auch, wenn wir ein Inserat des Vermieters in Übereinstimmung mit den Bestimmungen dieser AGB löschen oder deaktivieren.

12.2 Die Anwendung der Bestimmungen des § 312i Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 und Satz 2 BGB wird ausgeschlossen.

13. Inserate, Freistellung

13.1 Der Vermieter verpflichtet sich, im Rahmen seiner Inserate ausschließlich wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Ein Inserat soll die folgenden Inhalte aufweisen:

  • Eine kurze Beschreibung der Räume und deren Lage
  • Angaben zur Ausstattung der Räume
  • Angaben zu Leistungen des Vermieters, die zusätzlich in Anspruch genommen werden können (z.B. Küche, Meetingraum etc.)
  • Angaben zur Größe der Räume (falls ein Raum angeboten wird)
  • Die Mindestlaufzeit des Mietvertrages
  • Die Kündigungsfristen
  • Die monatliche Nettomiete
  • Die Angabe, ob die Nettomiete zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer berechnet wird
  • Die Höhe der Kaution
  • Das Datum der frühesten Verfügbarkeit der Räume

13.2 Sofern nicht in dem Inserat ausdrücklich anders angegeben, versteht die angegebene Miete einschließlich sämtlicher Betriebs- und sonstigen Zusatzkosten.

13.3 Der Vermieter versichert, dass der Inhalt seiner Inserate nicht gegen gesetzliche Vorschriften und/oder gegen Rechte Dritter verstößt.

13.4 Der Vermieter versichert, dass er über die mit seinen Inseraten angebotenen Räume verfügen kann und dass die Räume tatsächlich zur Anmietung zur Verfügung stehen. Der Vermieter verpflichtet sich, Inserate über nicht zur Verfügung stehende Räume zu deaktivieren oder zu löschen. Der Vermieter ist dabei verpflichtet, wahrheitsgemäße Angaben zum Grund der Deaktivierung bzw. Löschung zu machen.

13.5 Macht ein Dritter uns gegenüber Ansprüche geltend, die auf der schuldhaften Verletzung der Bestimmungen in Ziffer 13.2 bis 13.4 durch den Vermieter beruhen, ist der Vermieter verpflichtet, uns von diesen Ansprüchen sowie den angemessenen Kosten der Rechtsverteidigung freizustellen.

13.6 Dem Vermieter ist es nicht gestattet, seine Inserate allein zu Werbezwecken zu nutzen.

14. Nutzungsrechte

14.1 Mit der Einstellung von Inhalten auf der Plattform räumt der Nutzer uns das Recht ein, diese Inhalte unentgeltlich und, bis zu Herausnahme durch den Nutzer, unbefristet zu speichern, zu vervielfältigen, zu bearbeiten, abzuändern, bereitzuhalten, zu übermitteln, zu übertragen, zu lizenzieren, zu veröffentlichen und öffentlich zugänglich zu machen. Ferner erteilt uns der Nutzer seine Zustimmung, die Inhalte, insb. in Form von Online-Werbebannern und anderen Werbemitteln von ShareDnC oder Dritten, mit Werbung zu Immobilien, Finanzierung und anderen damit zusammenhängenden Waren und Dienstleistungen zu verbinden. Des Weiteren sind wir berechtigt, die von dem Nutzerk eingestellten Inhalte unter Wahrung datenschutzrechtlicher Vorschriften zum Zwecke der Analyse, Weiterentwicklung der Plattform sowie zu Produktentwicklung und -vermarktung im vorgenannten Umfang zu nutzen.

14.2 Wir sind zudem berechtigt, aber nicht verpflichtet, eine für den Nutzer kostenlose zusätzliche Verbreitung der eingestellten Inhalte auch über Websites, mobile Apps und auf anderen Immobilienvermittlungsplattformen (z.B. immobilienscout24.de, immowelt.de) sowie über unsere Social Media-Kanäle vorzunehmen. Wir sind in diesen Fällen berechtigt, in dem Inserat ShareDnC als Kontakt anzugeben. Anfragen von Interessenten, die wir über eine Webseite Dritter erhalten, leiten wir innerhalb angemessener Zeit an den Vermieter weiter.

15. Provision, Zahlungsbedingungen, Verzug des Vermieters

15.1 Schließt der Vermieter mit einem Interessenten, mit dem der Vermieter über die Kontaktfunktion unserer Plattform oder im Wege der weiteren Verbreitung nach Maßgabe der Ziffer 14.2 in Kontakt gekommen ist, einen Mietvertrag über von dem Vermieter inserierte Räume, steht uns gegen den Vermieter eine Provision zu, wobei der Vermieter die Möglichkeit hat, bei der Aktivierung des Inserats zwischen zwei alternativen Provisionsmodellen zu wählen:

Provisionsmodell „Einmalprovision“: Wählt der Vermieter dieses Modell, beträgt unsere Provision eine (1) Monatsnettomiete, die zwischen dem Mieter und dem Vermieter vereinbart wurde. Der Provisionsanspruch entsteht mit Abschluss des Mietvertrages zwischen dem Vermieter und dem Mieter oder, je nachdem was früher eintritt, Aufnahme der Nutzung der Räume durch den Mieter.

Provisionsmodell „Monatliche Provision“: Wählt der Vermieter dieses Modell, beträgt unsere Provision 12% der Monatsnettomiete pro Monat der Laufzeit des Mietvertrages, maximal jedoch für 12 Monate. Der Provisionsanspruch wird monatlich jeweils zum 01. eines Monats fällig. Für nicht vollständige Monate reduziert sich die Provision pro rata temporis.

Trifft der Vermieter keine Wahl, gilt das Provisionsmodell „Einmalprovision“ als vereinbart.

15.2 Die Provision gemäß Ziffer 15.1 versteht sich zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer und ist zahlbar innerhalb von sieben (7) Tagen ab Rechnungsdatum. Ab dem 08. Tag nach Rechnungsdatum gerät der Vermieter in Verzug, ohne dass es einer Mahnung durch uns bedarf.

15.3 Unser Provisionsanspruch gemäß Ziffer 15.1 besteht auch, wenn der Vermieter mit dem Interessenten einen Mietvertrag über andere Räume abschließt, als die in dem Inserat genannten Räume, wegen derer der Interessent über die Kontaktfunktion unserer Plattform Kontakt aufgenommen hat.

15.4 Unser Provisionsanspruch gemäß Ziffer 15.1 besteht auch, wenn der Interessent nicht mit dem Vermieter einen Mietvertrag schließt, sondern als Nachmieter des Vermieters unmittelbar Mieter der in dem Inserat genannten Räume wird.

15.5 Unser Provisionsanspruch gemäß Ziffer 15.1 besteht auch, wenn der Vertrag zwischen uns und dem Vermieter, gleich aus welchem Grund, durch uns oder den Vermieter gekündigt wird und der Vermieter nach Beendigung des Vertrages einen Mietvertrag mit einem Interessenten schließt, mit dem der Vermieter über die Kontaktfunktion unserer Plattform oder im Wege der weiteren Verbreitung nach Maßgabe der Ziffer 14.2 in Kontakt gekommen ist.

15.6 Gerät der Vermieter mit fälligen Zahlungen in Verzug, sind wir berechtigt, weitere Inserate des Vermieters für die Dauer des Verzugs zu deaktivieren. Ferner sind wir berechtigt, den Account des Vermieters für die Dauer des Verzugs zu sperren.

15.7 Sofern nicht im nachstehenden Satz 2 anders bestimmt, lässt die vorzeitige Beendigung des Mietvertrages zwischen Mieter und Vermieter unseren Provisionsanspruch unberührt. Hat der Vermieter das Provisionsmodell „monatliche Provision“ gewählt, endet unser Provisionsanspruch mit, ggf. auch vorzeitigem, Ende des Mietvertrages.

16. Benachrichtigungs- und Auskunftspflicht, Vertragsstrafe

16.1 Nimmt ein Interessent über die Kontaktfunktion unserer Plattform Kontakt mit dem Vermieter auf und kommt es daraufhin zu einem Mietvertrag zwischen dem Vermieter und dem Interessenten über von dem Vermieter auf unserer Plattform inserierte Räume, ist der Vermieter verpflichtet, uns unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von zwei (2) Wochen in Textform Auskunft über den Vertragsschluss sowie über die mit dem Interessenten vereinbarte Nettomonatsmiete und die Vertragslaufzeit des Mietvertrages zu erteilen und uns auf entsprechende Aufforderung innerhalb von zwei (2) Wochen eine Kopie des Mietvertrages zu übersenden. Eine Auskunftserteilung und Übersendung des Mietvertrages per E-Mail an service@sharednc.com genügt.

Alternativ zu der Auskunftserteilung in Textform hat der Vermieter die Möglichkeit, uns über den User-Bereich seines Accounts über den Abschluss des Mietvertrages zu informieren und uns die vereinbarte Nettomonatsmiete und die Vertragslaufzeit des Mietvertrages mitzuteilen. In diesem Fall berechnet sich die Provision auf Grundlage der in dem Inserat angegebenen Nettomiete und, im Falle des Provisionsmodells „monatliche Provision“, der in dem Inserat angegebenen Laufzeit des Mietvertrages. Darüber hinaus ist der Vermieter verpflichtet, uns auf unsere Anforderung innerhalb von zwei (2) Wochen eine Kopie des Mietvertrages zu übersenden.

16.2 Kommt der Vermieter der Verpflichtung gemäß vorstehender Ziffer 16.1 auch nach unserer Mahnung innerhalb angemessener Frist nicht nach oder macht er gegenüber uns falsche Angaben, ist der Vermieter verpflichtet, an uns eine Vertragsstrafe in Höhe einer (1) Nettomonatsmiete zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer zu zahlen, die in dem Inserat angegeben war, wegen dem der Interessent Kontakt mit dem Vermieter aufgenommen hat. Unser Provisionsanspruch bleibt von der Zahlung der Vertragsstrafe unberührt. Die Vertragsstrafe wird jedoch auf unseren Provisionsanspruch angerechnet.

TEIL D
BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR BUCHUNGEN ÜBER DIE BUCHUNGSFUNKTION UNSERER PLATTFORM

17. Geltungsbereich dieses Teil D

Als Direktbuchung wird nachstehend die Möglichkeit bezeichnet, über unsere Plattform unmittelbar einen Mietvertrag mit dem Vermieter zu schließen. Bietet der Vermieter die Möglichkeit einer Direktbuchung über unsere Plattform an, gelten die Bestimmungen dieses Teil D ergänzend zu den Bestimmungen in Teil A, B und C, soweit nicht ausdrücklich in diesem Teil D anders bestimmt.

18. Arten der Buchung über die Buchungsfunktion unserer Plattform, Vertragsschluss zwischen Interessent und Vermieter

18.1 Eine Buchung über die Buchungsfunktion unserer Plattform kann auf die beiden nachfolgend genannten Arten erfolgen:

18.1.1 durch die Nutzung der Direktbuchungsfunktion unserer Plattform

oder

18.1.2 durch die Nutzung der Anfragefunktion unserer Plattform.


18.2 Bei einer Buchung nach Maßgabe der Ziffer 18.1.1 stellt das Inserat des Vermieters ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Mietvertrages über die inserierten Räume dar. Mit der Nutzung der Direktbuchungsfunktion durch den Interessenten nimmt der Interessent dieses Angebot verbindlich an und es kommt ein Mietvertrag zwischen dem Interessenten und dem Vermieter zustande, ohne dass es einer Annahme des Vermieters bedarf. Der Inhalt des Mietvertrages ergibt sich aus den Angaben in dem Inserat.

18.3 Bei einer Buchung nach Maßgabe der Ziffer 18.1.2 stellt die Nutzung der Anfragefunktion durch den Interessenten ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Mietvertrages über die inserierten Räume dar, an das der Interessent für die Dauer von drei (3) Werktagen gebunden ist, maximal jedoch, vorbehaltlich des nachstehenden Satzes, bis 24 Stunden vor dem angefragten Beginn des Mietvertrages. Erfolgt die Anfrage des Interessenten mit einem kürzeren Vorlauf zum Beginn des Mietvertrages, als 24 Stunden, ist der Interessent bis 2 Stunden vor dem angefragten Beginn des Mietvertrages an sein Angebot gebunden. Ein Mietvertrag zwischen dem Interessenten und dem Vermieter kommt zustande, wenn der Vermieter das Angebot des Interessenten innerhalb der in Satz 1 genannte Frist annimmt. Der Inhalt des Mietvertrages ergibt sich aus den Angaben in dem Inserat.

Der Vermieter verpflichtet sich, auf Anfragen von Interessenten unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb der in vorstehendem Absatz bestimmten Angebotsfristen zu antworten und entweder das Angebot des Interessenten anzunehmen oder dem Interessenten mitzuteilen, dass er das Angebot des Interessenten nicht annimmt.

18.4 Enthält das Inserat des Vermieters Bedingungen zur Stornierung der Buchung, stellt die Stornierung der Buchung einen Rücktritt vom Mietvertrag zwischen dem Interessenten und dem Vermieter im Sinne der §§ 346 ff. BGB dar.

19. Voraussetzungen für Direktzahlung bei Buchung über die Buchungsfunktion

19.1 Um eine direkte Zahlung durch den Interessenten bei Buchungen über die Buchungsfunktion unserer Plattform zu ermöglichen, muss der Vermieter über unsere Plattform einen eigenen Stripe Express Account bei dem Zahlungsdiensteanbieter Stripe (https://stripe.com/de) anlegen und im Rahmen der Registrierung eine Bankverbindung für Mietzahlungen angeben.

Das Rechtsverhältnis zwischen dem Vermieter und Stripe richtet sich ausschließlich nach dem Vertrag, den der Vermieter mit Stripe schließt. Wir übernehmen keine Gewähr für von Stripe zu vertretende Vertragsverletzungen oder eine ordnungsgemäße Erfüllung des Vertrages durch Stripe.

Legt der Vermieter keinen eigenen Stripe Express Account an, erfolgt die Zahlung gegen Rechnungsstellung nach Maßgabe der Ziffer 22 .

19.2 Um eine direkte Zahlung durch den Interessenten bei Buchungen über die Buchungsfunktion unserer Plattform vornehmen zu können, muss der Interessent, sofern der Vermieter eine direkte Zahlung bei der Buchung anbietet, über mindestens eines der auf unserer Plattform angebotenen Zahlungsmittel verfügen und dieses bei der Buchung angeben. Eine Registrierung des Interessenten auf unserer Plattform ist keine Voraussetzung für eine Buchungen über die Buchungsfunktion unserer Plattform.

20. Fälligkeit der Miete, Stornierung der Buchung, Rückzahlung

20.1 Die zwischen dem Interessenten und dem Vermieter vereinbarte Miete einschließlich der Vergütung für etwaige Nebenleistungen des Vermieters (z.B. Technikmiete, Catering etc.) ist sofort bei Buchung oder, im Falle der Rechnungsstellung nach Maßgabe der Ziffer 22 , sofort bei Rechnungseingang fällig.

20.2 Bei einer Buchung nach Maßgabe der Ziffer 18.1.2 ist die Miete sofort fällig.

20.3 Im Falle der Stornierung der Buchung nach Maßgabe der Ziffer 18.4 ist der Vermieter verpflichtet, dem Mieter die dem Mieter nach Maßgabe der Stornierungsbedingungen zustehenden Betrag zurückzuzahlen. Die Rückzahlung hat spätestens innerhalb von einer (1) Woche nach dem vereinbarten Beginn des Mietvertrages zu erfolgen.

20.4 Nimmt der Vermieter das Angebot des Interessenten nach Maßgabe der Ziffer 18.3 nicht oder nicht fristgerecht an, ist der Vermieter verpflichtet, dem Mieter die von dem Mieter gezahlten Mietzahlungen zurückzuzahlen. Die Rückzahlung hat spätestens innerhalb von einer (1) Woche nach dem vereinbarten bzw. angefragten Beginn des Mietvertrages zu erfolgen.

20.5 Verfügt der Vermieter über einen Stripe Express Account, erfolgt die Rückzahlung gemäß Ziffern 20.3 und 20.4 automatisch innerhalb von drei (3) Werktagen zulasten des Stripe-Kontos des Vermieters zugunsten des bei der Buchung von dem Mieter angegebenen Zahlungsmittels.

20.6 Wir übernehmen keine Gewähr für die Rückzahlung durch den Vermieter gemäß Ziffern 20.3 und 20.4.

21. Provision

Im Falle der Direktbuchung über die Buchungsfunktion unserer Plattform erhalten wir von dem Vermieter anstelle der Provision gemäß Ziffer 15.1 eine Provision in Höhe von 20 % der zwischen dem Interessenten und dem Vermieter vereinbarten Nettomiete einschließlich der Vergütung für etwaige Nebenleistungen des Vermieters (z.B. Technikmiete, Catering etc.). Im Übrigen bleiben die Bestimmungen in Ziffer 15 unberührt.

22. Rechnungsstellung

Der Vermieter ermächtigt und beauftragt uns, in seinem Namen Rechnungen über fällige Mietzahlungen zu generieren und per Mail an den Mieter zu senden. Der Mieter ist damit einverstanden, dass er Rechnungen des Vermieters ohne Unterschrift per Mail an die im Rahmen der Buchung anzugebenden E-Mail-Adresse erhält und erkennt dies als ordnungsgemäße Rechnungsstellung an.

23. Zahlungsabwicklung über Stripe

23.1 Zahlungen des Mieters erfolgen zulasten des bei der Buchung anzugebenden Zahlungsmittels unmittelbar auf das Stripe-Konto des Vermieters.

23.2 Die für eine Buchung auf dem Stripe-Konto des Vermieters eingegangenen Beträge sind bis einschließlich dem ersten Tag der vereinbarten Mietzeit blockiert, sodass der der Vermieter über diese erst nach Ablauf dieses Tages verfügen kann.