Büro mieten in Köln – Starke Wirtschaft und Startup-Mekka

Köln zeichnet sich durch eine ausgesprochen starke Wirtschaft aus. Als innovative Medienstadt, Wiege der Automobilindustrie und bedeutende Versicherungsmetropole hat sich die Domstadt zu einem herausragenden Wirtschaftsstandort etabliert.

Die Rheinmetropole beherbergt zahlreiche namhafte Unternehmen, zu denen beispielsweise der Automobilkonzern Ford, die Microsoft Deutschland GmbH, die Internetanbieter NetCologne und Host Europe sowie das Hotelportal HRS zählen.


Hot-Spot für Startups und Gründer


Köln ist zudem ein Sammelbecken für Gründer und Startups. Mit fast 650 digitalen Jungfirmen ist die Stadt ein Paradebeispiel für innovatives Unternehmertum. Aber auch als Medienstandort hat sich die Domstadt einen Namen gemacht.

Große Fernsehanstalten wie RTL und WDR, zahlreiche Hörfunksender, mehr als 70 Verlage, über 600 TV-Produktionsfirmen und zwei Medienhochschulen sind in Köln angesiedelt. Rund 58.000 Menschen sind zudem in der Kultur und Kreativwirtschaft tätig.
127 Treffer | 
Karte zeigen
 
Loading
Noch nicht das Passende für dich gefunden?
Sag uns was du suchst und wir finden die richtige Bürolösung für dich!

Messestandort Köln


Doch damit nicht genug. In Köln finden außerdem zahlreiche bedeutende Messen statt. Die Spielemesse Gamescom ist in der Metropole ebenso zu Hause wie die Fitnessmesse Fibo und die photokina, die weltweite Leitmesse der Foto-/Video- und Imaging-Branche.

Entscheider aus der ganzen Welt treffen sich außerdem auf der dmexco, der Leitmesse für die Digitalwirtschaft. Auch die Möbelbranche ist mit den Messen imm Cologne, Interzum, Living Kitchen und Orgatec in Köln vertreten.


Das Kölsche Lebensgefühl


Doch nicht nur die Wirtschaft in Köln ist herausragend. Auch das Kölsche Lebensgefühl ist weit über die Grenzen der Stadt hinaus berühmt. In den Stadtvierteln, den so genannten „Veedeln“ pulsiert das Leben. Von Nippes über Ehrenfeld bis hin zur Altstadt hat jedes Viertel seinen ganz eigenen Charme.


Legendär ist außerdem der Kölner Karneval, der Jahr für Jahr mehr als eine Millionen Besucher in die Stadt zieht. Die zahlreichen Kölner Brauhäuser, Kneipen und Clubs sind bei Einheimischen wie Touristen sehr beliebt, nicht zuletzt weil man in Köln bei einem frisch gezapften Kölsch nur allzu leicht ins Gespräch kommt.


Shopping und Nachtleben

Mit vielen kleinen Boutiquen, bekannten Modeketten und großen Kaufhäusern ist Köln außerdem ein Einkaufsparadies. Grüne Flächen und schöne Parks finden sich auch in der Innenstadt und laden zur Erholung ein.


Darüber hinaus finden in der Domstadt auch viele Konzerte und Veranstaltungen statt wie beispielsweise die Kölner Hofflohmärkte, das Kölner Weinfest sowie die Stadtteilfeste „Tour Belgique“ und „Ehrenfeld Hopping“.


Büromarkt in Köln

Dem Immobilienmakler Greif & Contzen zufolge wurden im Jahr 2017 etwa 310.000 Quadratmeter Bürofläche in Köln vermietet. Dies ist im Vergleich zum Vorjahr zwar ein Rückgang von rund 30 Prozent, im Zehn-Jahresschnitt handelt es sich jedoch um das drittbeste Ergebnis. Als Grund für den Umsatzrückgang wird ein schwächeres viertes Quartal sowie eine geringere Anzahl an sehr großen Flächenabnahmen genannt.


Zum Vergleich: Im Rekordjahr 2016 wurden sechs Immobilien mit jeweils über 10.000 Quadratmetern Fläche vermietet, die insgesamt ein Volumen von über 140.000 Quadratmetern darstellten. Im Gegensatz dazu wurden in 2017 lediglich zwei Flächenumsätze im fünfstelligen Bereich mit insgesamt rund 36.000 Quadratmetern getätigt.


Diese wurden in Köln-Deutz erzielt, was die Bedeutung rechtsrheinischer Bürolagen noch weiter erhöht. Hier sind zudem etwa 47 Prozent der in 2017 fertiggestellten Bürofläche vorzufinden. Für die Zukunft werden diese Anteile aller Wahrscheinlichkeit nach hoch bleiben oder sogar noch weiter steigen.


Im Premium-Segment konnte eine Höchstmiete von 26,50 €/m² erreicht werden. Die Durchschnittsmiete belief sich in 2017 auf 13,00 €/m², was einer Steigerung von sechs Prozent entspricht. Aufgrund dem Missverhältnis zwischen Angebot und Nachfrage werden die Mietpreise voraussichtlich weiter steigen, insbesondere in der Kölner Innenstadt.


Welche Büroarten stehen zur Verfügung?


Wer ein Büro mieten will, hat die Wahl aus einer Vielzahl an Büroarten. Je nach Wunsch gibt es sowohl für einzelne Personen als auch für komplette Teams das passende Büro. Selbst für ganze Unternehmen stehen diverse Büroarten zur Verfügung. Dazu zählen beispielsweise:


Einzelbüros

Einzelplätze

Coworking Spaces

Büros zur Untermiete

Tagesbüros

Projektbüros

Teilzeitbüros

Gewerbe-Büros

Teambüros


Kennzeichnend für die meisten Offices sind helle, große Räume sowie eine zentrale Lage.


Wann ist der ideale Zeitpunkt für das erste eigene Büro gekommen?


Für viele Selbstständige und Gründer ist das erste eigene Büro ein großer Schritt. Zu Beginn ihrer Karriere arbeiten die meisten nämlich zu Hause, im so genannten Home-Office. Das bringt zahlreiche Vorteile mit sich. Ein Home-Office ist günstig und bequem. Kosten für eine Büromiete oder die Fahrt mit Bus und Bahn werden gespart. Doch das Arbeiten in den eigenen vier Wänden kann auch zu Isolation führen. Die Folge: Weniger Motivation und Produktivität.


Wer an diesem Punkt angekommen ist und über ein regelmäßiges Einkommen verfügt, denkt möglicherweise über ein eigenes Office nach. Doch bevor man loslegt gibt es einiges zu bedenken. Folgende Fragen sollte man sich vor dem Mieten eines Büros stellen. Habe ich die finanziellen Mittel für ein eigenes Büro? Nutze ich das Office allein oder zusammen mit einem ganzen Team? Wird mein Business in naher Zukunft wachsen? Welche Größe muss mein Büro überhaupt haben?


Zumindest der letzte Punkt ist einfach zu beantworten. Denn den Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR) zufolge muss ein Arbeitsplatz im Großraumbüro mindestens 18 Quadratmeter betragen. Wer ein Office mit mehreren Mitarbeitern beziehen will, berechnet die benötigte Bürofläche, in dem er die Quadratmeterzahl mit der Zahl seiner Kollegen multipliziert.


Da schnelles Wachstum für Startups ein bedeutendes Thema ist, macht es Sinn, ein Büro zu mieten, bei dem sich zusätzliche Flächen bei Bedarf hinzufügen lassen. Alternativ kann man auch ein großes Büro mieten und die freien Büroplätze untervermieten.


Wichtig: Willst du ein Büro mieten, solltest du ein regelmäßiges und ausreichendes Einkommen besitzen. Wer gerade am Anfang seiner Karriere steht oder nur unregelmäßige Einnamen hat, für den eignet sich ein flexibles Büro, beispielsweise in einem Coworking-Space.


Das sind die Vorteile von flexiblen Büros:


Flexible Mietverträge

Günstige Kosten

Keine Verpflichtungen

Nutzung nur bei Bedarf

Keine Provision

Individuelle Angebote


Das sind die Nachteile von flexiblen Büros:


Kein eigener Büroplatz

Wenig soziale Eingebundenheit

Kein Mitspracherecht bei der Büroausstattung

Arbeitsmittel nur begrenzt vorhanden

Keine Routinen oder feste Strukturen


Das sind die Vorteile von festen Büros:


Ein fester Arbeitsplatz

Besserer Austausch untereinander

Mehr zwischenmenschliche Kontakte

Büroausstattung kann selbst ausgesucht werden

Unbegrenzter Zugang zum Büro


Das sind die Nachteile von festen Büros:


Lange Vertragslaufzeiten

Unflexible Mietverträge

Provision möglich

Mehr Kosten (Reinigung , Büroausstattung)

Lange Kündigungsfristen


Welche Infrastruktur bieten gemietete Büros?


Zur Standardausstattung der meisten gemieteten Büros gehören voll ausgestattete Arbeitsplätze. Diese beinhalten in der Regel einen Schreibtisch samt Bürostuhl und einen Rollcontainer. Häufig ist auch die Mitbenutzung von Schränken und Regalen im Office möglich. Außerdem ist leistungsstarkes Internet oder Wi-Fi oft im Mietpreis inkludiert. Darüber hinaus zählt zu den Merkmalen von modern ausgestatteten Büros in vielen Fällen:


Eine repräsentative oder zentrale Lage

Eigene Parkplätze oder Parkmöglichkeiten

Eine optimale Anbindung zum Nahverkehr

Nutzungsdauer: Feste Öffnungszeiten oder 24/7-Zugang

Eine produktive oder gemütliche Atmosphäre


Welche Aspekte beim Mieten eines Büros ebenfalls von Bedeutung sein können:


Wer ein Büro mieten will, sollte sich Gedanken außerdem über die folgenden Aspekte machen.


Welche Gebäudeart: Neu oder Altbau?

Ist die Büroausstattung behindertengerecht?

Ist ein Fahrstuhl verfügbar?

Darf ich im Büro rauchen?

Ist das Office tierfreundlich?

Wird Rücksicht auf Familien genommen?


Welche Services stehen im Büro zur Verfügung?


In der Regel bieten gemietete Büros einige zusätzliche Services an. Dazu zählen beispielsweise eine Anrufweiterleitung und eine Postbearbeitung. Weiterhin stellen manche Offices eine eine Geschäftsadresse und einen Briefkasten zur Verfügung.


Ist es jederzeit erlaubt, ein Büro zu mieten? Welche Einschränkungen sind möglich?


Eigentlich kann jeder ein Büro mieten, der ein ausreichend großes Einkommen hat, mit dem er die Büromiete ohne Einschränkungen begleichen kann. Da viele Vermieter vor Abschluss eines Mietvertrags die Bonität ihrer künftigen Mieter prüfen, kann ein negativer SCHUFA-Eintrag ein Hindernis darstellen. Möchtest du trotz fehlender Kreditwürdigkeit ein Office mieten, kann ein flexibles Büro eine gute Alternative sein.


Unbedingt beachten: Ein Gewerbemietvertrag unterliegt im Gegensatz zu einem privaten Mietvertrag nicht dem gesetzlichen Mietrecht. Dadurch ist eine individuelle Gestaltung des Mietvertrags möglich. Um Fallstricke zu vermeiden, solltest du daher einen Mietvertrag von Gewerbeimmobilien genauesten lesen. Achte dabei auf individuelle Vereinbarungen wie Mindestvertragslaufzeit, Kündigungsfristen und Nebenkostenpauschale. Wirf außerdem einen Blick auf die Möglichkeit einer Vertragsverlängerung oder Untervermietung.


Wer im gewerblichen Bereich arbeitet, also einen Gewerbeschein besitzt, kann seinen Vermieter auch dazu verpflichten, Büroflächen in direkter Umgebung nicht an Konkurrenzunternehmen zu vermieten.


Welche Bedeutung hat es, wenn eine Bürofläche "teilbar" ist?


Das bedeutet, die Gesamtfläche kann in kleinere Teilbereiche aufgeteilt werden. Die kleinstmögliche zu vermietende Bürofläche bezeichnet man als teilbare Fläche.

WERDE TEIL DER COMMUNITY!
 
Du möchtest über die Arbeitswelt 3.0 immer informiert sein?
Dann melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an!
Favoritenliste