Coworking Frankfurt – In der City arbeiten, teure Mieten vermeiden

Nicht nur ihre Skyline mit den hoch hinausragenden Wolkenkratzern ist legendär. Mit zahlreichen internationalen Messen, einer der größten Börsen der Welt und dem Sitz der Europäischen Zentralbank ist Frankfurt auch eine der bedeutendsten Metropolen der Welt. Mitten in Deutschland gelegen, ist die Lage der größten Stadt Hessens zudem ideal. Dies erkennen auch immer mehr Startups, die ihr Business in Frankfurt ansiedeln. Doch wie in fast allen Großstädten sind auch hier die Mieten für Büros ausgesprochen teuer. Wie gut, dass es mit Coworking eine günstige Alternative zu herkömmlichen Offices gibt.

 

Definition Coworking: Was ist das eigentlich?

 

Coworking ist ein weltweiter Trend, der seinen Ursprung im Silicon Valley, der Kreativschmiede Kaliforniens, hat. Gab es im Jahr 2007 weltweit gerade mal 14 Coworking Spaces, so sind es inzwischen mehr als 11.000 Gemeinschaftsbüros. Tendenz steigend. Aber was bedeutet Coworking überhaupt? Laut deutscher Übersetzung heißt Coworking schlichtweg „zusammen arbeiten“. Das bringt es eigentlich auch auf den Punkt. Denn beim Coworking handelt es sich um eine neue Arbeitsform, die kreative Menschen unterschiedlichster Branchen und Berufssparten zusammenbringt. Diese teilen sich ein Gemeinschaftsbüro und tauschen hier nicht nur ihre kreativen Ideen aus, sie bilden auch eine Gemeinschaft. 


Coworking in Frankfurt: Welche Coworking Angebote gibt es in der Mainmetropole?
61 Treffer | 
Karte zeigen
 
Loading
Noch nicht das Passende für dich gefunden?
Sag uns was du suchst und wir finden die richtige Bürolösung für dich!

Was ist der Unterschied zu anderen Bürogemeinschaften?

 

Anders als in herkömmlichen Offices oder Businesscentern ist der Austausch mit Gleichgesinnten ein zentrales Element der Coworking Spaces. In großen und kleinen Networking-Events wird das Wir-Gefühl der Community gestärkt. Ein reges Fortbildungsprogramm sorgt zudem für die persönliche und berufliche Weiterentwicklung der Coworker. Auch die Vernetzung untereinander sowie der Zugang zu Businessangeln und Förderern ist kennzeichnend für die modernen Bürogemeinschaften. Damit die Zusammenarbeit reibungslos funktioniert, werden die Werte Offenheit, Kollaboration, Nachhaltigkeit, Gemeinschaft und Zugänglichkeit hier gelebt.

 

An welche Zielgruppe richten sich Coworking Spaces?

 

Coworking Spaces bieten alles, was das Unternehmerherz begehrt. Deswegen sind sie besonders beliebt bei Freiberuflern, Selbstständigen, Designer, Beratern, Gründern, digitalen Nomaden und kleinen Startups sowie Projektteams von etablierten Unternehmen. Das Alter des durchschnittlichen Coworkers beträgt einer Studie zufolge 34 Jahre. Allerdings bevorzugen auch viele ältere oder jüngere Menschen die innovative Arbeitsform. Die Geschlechterverteilung ist nicht ganz so heterogen wie die Altersstruktur: Zwei Drittel der Coworker sind männlich, nur ein Drittel ist weiblich. Was die Berufsgruppen betrifft, finden sich im Coworking Space bevorzugt folgende Personen:

 

·        Journalisten und Texter

·        ITler und Programmierer

·        Grafiker und Designer

·        Marketing- und PR-Fachleute

 

Welche Raumarten stehen in Coworking Spaces zur Verfügung?

 

Da die meisten Offices in Großraumbüros, Lofts, ehemaligen Fabrikhallen oder auf mehreren Etagen untergebracht sind, besitzen sie in der Regel eine weitläufige Fläche. Diese beinhaltet in der Regel offene Bereiche, die sich mit geschlossenen Areas abwechseln. Neben Einzel- und Gruppenarbeitsplätzen kann man hier auch komplette Büros mieten. Zu den weiteren Räumlichkeiten zählen außerdem:

 

·        Seminarräume

·        Tagungsräume

·        Besprechungsräume

·        Workshopräume

·        Conference-Spaces

·        Coaching Rooms

·        Meetingräume

·        Skype Rooms

·        Chillout-Areas

·        Telefonräume und

·        Teambüros.

 

Häufig kann man die Seminarräume auch als Eventlocation mieten. In vielen Offices können dauerhafte Mieter die Konferenzräume zudem zwei Stunden pro Woche kostenfrei nutzen.

 

Was beinhaltet die Ausstattung von Coworking Spaces?

 

Coworking Spaces bieten alles, was zum professionellen Arbeiten notwendig ist. Angefangen bei komplett ausgestatteten Arbeitsplätzen mit Schreibtisch, Stuhl, Regal und Büroschrank, bis hin zur vollständigen Infrastruktur. Häufig sind im Mietpreis auch Getränke wie beispielsweise Kaffee, Wasser oder Tee inkludiert. Einige Anbieter versorgen ihre Mieter im Office außerdem mit kostenlosem Obst, Haribo oder Sandwiches. Zum Leistungsumfang hinsichtlich der technischen Infrastruktur gehören in der Regel:

 

·        Drucker und Kopierer

·        Leistungsfähiges Internet/WLAN

·        Telefon und Faxgerät

·        Flipcharts

·        Scanner und

·        Beamer.

 

Welche Events finden im Coworking Office statt?

 

Die meisten Coworking Spaces verfügen über ein großes Angebot an Vorträgen, Seminaren, Tagungen, Coachings und Workshops. Diese regelmäßig im Office stattfindenden Veranstaltungen tragen maßgeblich zur beruflichen und persönlichen Entwicklung der Coworker bei. Aber auch bei Afterwork-Happenings kommt die gemeinschaftliche Ideenentwicklung nicht zu kurz. Selbstverständlich bietet das Community-Netzwerk auch Raum für Spaß – beim gemeinsamen Grillen auf der Dachterrasse oder einem kleinen Kicker-Turnier in geselliger Runde.

 

Weitere Dinge, die zu beachten sind:

 

Wichtig bei der Wahl des passenden Coworking Spaces sind auch Aspekte wie eine zentrale Lage, ein eigener Parkplatz oder eine gute Anbindung zum öffentlichen Nahverkehr. Manche Anbieter besitzen auf ihrer Website eine Karte mit dem Standort, auf der man sich einen guten Überblick darüber verschaffen kann, wo sich der Coworking Space befindet. Wer eigenen Nachwuchs hat, sollte auf das Vorhandensein einer Kinderbetreuung oder einem Spielbereich für Kinder achten. Personen mit Handicap sind mit behindertengerechten Räumlichkeiten bestens gerüstet. Punkten können Coworking Spaces zudem mit einer Küche oder einer Lounge. Auch ein 24/7-Zugang kann ein Pluspunkt sein, schließlich ist man so nicht an Öffnungszeiten gebunden und hat dadurch mehr Flexibilität.

 

Specials:

 

Was du sonst noch bei der Wahl des passenden Coworking Spaces beachten solltest:

 

·        Möbel: Ergonomischer Bürostuhl, Tisch und Schränke

·        Die Möglichkeit eines festen Arbeitsplatzes oder Einzelbüros

·        Pauschalpreis oder Preis pro Tag

·        Plätze buchen als 10er-Ticket

·        Firmenadresse und Postservice gegen Aufpreis

·        Eine moderne Umgebung und angenehme Atmosphäre

·        Lagerfläche zur Miete

·        Vorhandensein eines Sekretariatsservices

 

Wie unterscheiden sich Flex Desk und Fix Desk?

 

Wer sich für einen Arbeitsplatz in einem Coworking Space interessiert, hat meist die Wahl zwischen einem Flex Desk und einem Fix Desk. Dabei handelt es sich um flexible und feste Arbeitsplätze. Ein Flex Desk ist zwar in der Regel günstiger, aber nicht zwangsläufig immer verfügbar. Gerade zu Stoßzeiten kann es vorkommen, dass kein Platz im Office frei ist. Ein Fix Desk hingegen bietet neben der ständigen Verfügbarkeit auch noch weitere Vorteile wie beispielsweise einen 24/7-Zugang zum Büro, abschließbare Rollcontainer oder eine anteilige Schranknutzung.

 

Welche Vorteile hat Coworking?

 

·        Flexible Laufzeiten

·        Transparente Kosten

·        Provisionsfreie Bürolösungen

·        Schnell und einfach buchbar

·        Vollständige Infrastruktur

·        Büros in zentraler Lage

·        Regelmäßige Networking-Events

 

Welche Nachteile hat Coworking?

 

·        Unter Umständen etwas laut

·        Zu Stoßzeiten kein freier Schreibtisch

·        Meetingräume sind gegebenenfalls besetzt

·        Konflikte unter den Bewohnern

·        Keine Mitbestimmung bei der Einrichtung

 

Welches sind die Top-Coworking Spaces in Frankfurt?

 

In Frankfurt sind zahlreiche kreative Arbeitsplätze auf Zeit zu finden. Einige der beliebtesten Coworking Spaces in Frankfurt sind das WorkRepublic Business Center, der Beehive Coworking Space und das Social Impact Lab.

 

WorkRepublic Business Center

 

Die beiden Coworking Business Center von WorkRepublic sind zentral in Frankfurt gelegen: An der Alten Oper und an der Hauptwache. Auf 1.200 Quadratmetern gibt es mit 70 flexiblen Arbeitsplätzen, 20 festen Arbeitsplätzen und fünf Teambüros genug Platz für Freelancer, Gründer und kleine Startups. Die Arbeitsplätze können tageweise oder monatsweise gemietet werden. Die Preise hierfür belaufen sich auf jeweils 29 Euro pro Tag sowie 599 Euro für ein Monatsabo. Zur Ausstattung zählen eine komplett eingerichtete Küche sowie eine großzügige Lounge. Für die Kleinen steht ein 100 Quadratmeter großer Spielbereich zur Verfügung.

 

Beehive Coworking Space

 

Der Beehive Coworking Space befindet sich in zentraler Lage im Frankfurter Bahnhofsviertel, nur fünf Minuten fußläufig vom Hauptbahnhof entfernt. Das Gebäude beheimatet den „Main Inkubator“ sowie eine Reihe von Frankfurter Startups. Das Beehive will eigenen Angaben zufolge mehr als ein Arbeitsplatz sein. Deswegen bietet es 24/7 und 365 Tage pro Jahr Zugang zu dem flexiblen Netzwerk. Es stehen hier drei Tarife zur Verfügung: Bee Free, Bee Open und Bee Private. Bee Free bietet drei kostenlose Testtage mit Zugang zu allen Standorten inklusive aller Services. Beim Tarif Bee Open können die Arbeitsplätze tage-, wochen-, monatsweise oder sogar für ein komplettes Jahr gemietet werden. Die Tageskarte kostet neun Euro, bei einem Jahresvertrag werden 119 Euro pro Monat fällig.

 

Social Impact Lab

 

Das Social Impact Lab in Frankfurt sieht sich selbst als Raum für Innovationen. Der Coworking Space bietet Arbeitsplätze, ein Netzwerk, Shared Services, Coaching und Beratung für nachhaltige und soziale Startups sowie junge Menschen mit Migrationshintergrund. Auf 630 Quadratmetern ist jede Menge Platz für Tagungen, Seminare, Events und Konferenzen. Je nach Arbeitsintensität variieren die Preise für Coworking zwischen 150 Euro und 210 Euro für einen flexiblen Arbeitsplatz. Ab dem zweiten Monat reduzieren sich die Kosten. Für ein Tagesticket werden 30 Euro fällig.

 

Checkliste: Auswahlkriterien

 

·        Zentrale und repräsentative Lage

·        Gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr

·        Parkplatz/Parkmöglichkeiten

·        Ständige Verfügbarkeit von Arbeitsplätzen

·        Günstige Preise für Flex Desks und Fix Desks

·        Stunden-, tage- und monatsweise zu mieten

·        Provisionsfrei

·        Kurze Fristen und Laufzeiten

·        Kaffeeflat, Teeflat, Wasserflat

·        Nutzungsdauer 24/7

·        Umfangreiche Ausstattung

·        Moderne Infrastruktur

·        Regelmäßige Veranstaltungen

·        Kinderbetreuung

·        Behindertengerecht

·        Abschließbare Schränke

·        Angenehme Atmosphäre

·        Helle Räume

·        Moderne Umgebung

·        Sekretariatsservice

WERDE TEIL DER COMMUNITY!
 
Du möchtest über die Arbeitswelt 3.0 immer informiert sein?
Dann melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an!
Favoritenliste