Coworking München – Die ideale Alternative zu teuren Büromieten

München ist in Deutschland ein beliebter Gewerbestandort für Selbstständige, Freiberufler und Startups – nicht nur durch die Nähe zu den Alpen, Österreich und Italien, sondern auch als attraktive Wirtschaftsregion. Doch die Mietpreise in der bayrischen Metropole sind überdurchschnittlich teuer und dadurch für junge Unternehmer oft nicht bezahlbar. Insbesondere wenn man sich eine zentrale Lage für sein Business wünscht, stößt man als Existenzgründer deswegen häufig an seine Grenzen. Die Lösung: Coworking. Denn die flexiblen Bürolösungen ermöglichen eine City-Präsenz ohne dabei allzu tief in die Tasche greifen zu müssen.

 

Definition: Was ist Coworking?

 

Coworking ist eine neue Arbeitsform, die ursprünglich im kalifornischen Silicon Valley entstanden ist. Dabei handelt es sich um Gemeinschaftsbüros, die sich mehrere Menschen teilen. Kennzeichnend für diese Art des Zusammenarbeitens ist eine inspirierende Atmosphäre und ein soziales Miteinander. Insbesondere in Großstädten wie beispielsweise München werden Coworking Spaces immer populärer. Kein Wunder: Durch flexible Laufzeiten, transparente Kosten und die ökonomische Nutzung von Ressourcen sind sie eine gute Alternative zu teuren Büromieten.

 

Wodurch differenziert sich Coworking von herkömmlichen Bürogemeinschaften?

 

Im Gegensatz zu traditionellen Büros, Businesscentern oder angemieteten Offices stehen bei den Coworking Spaces die Vernetzung und ein kreativer Austausch im Vordergrund. Hier lernst du andere Gründer kennen und kannst von der Gemeinschaft profitieren. Aber nicht nur die berufliche Entwicklung wird in den Coworking Spaces gefördert. Durch gemeinsame Events soll auch das Wir-Gefühl der Community gestärkt werden. Kennzeichnend sind dabei die fünf folgenden Werte: Offenheit, Kollaboration, Nachhaltigkeit, Gemeinschaft und Zugänglichkeit.


Coworking in München: Welche Coworking-Angebote gibt es in der bayrischen Metropole?

102 Treffer | 
Karte zeigen
 
Loading
Noch nicht das Passende für dich gefunden?
Sag uns was du suchst und wir finden die richtige Bürolösung für dich!

Wodurch differenziert sich Coworking von herkömmlichen Bürogemeinschaften?

 

Im Gegensatz zu traditionellen Büros, Businesscentern oder angemieteten Offices stehen bei den Coworking Spaces die Vernetzung und ein kreativer Austausch im Vordergrund. Hier lernst du andere Gründer kennen und kannst von der Gemeinschaft profitieren. Aber nicht nur die berufliche Entwicklung wird in den Coworking Spaces gefördert. Durch gemeinsame Events soll auch das Wir-Gefühl der Community gestärkt werden. Kennzeichnend sind dabei die fünf folgenden Werte: Offenheit, Kollaboration, Nachhaltigkeit, Gemeinschaft und Zugänglichkeit.

 

 

Coworking in München: Welche Coworking-Angebote gibt es in der bayrischen Metropole?

 

Für welche Zielgruppe eignen sich Coworking Spaces?

 

Die gemeinsam genutzten Offices sind ein Sammelbecken für Selbstständige, Freiberufler, kleinere Startups, digitale Nomaden, Angestellte in befristeten Projekten, Designer, Berater und Gründer. Zwar werden die innovativen Bürolösungen mehrheitlich von Männern genutzt, aber auch immer mehr Frauen entdecken Coworking für sich. Und anders als angenommen, ist hier nicht nur die jüngere Zielgruppe vertreten, sondern Berufstätige jeden Alters. Pauschal lässt sich außerdem sagen, dass folgende Berufsgruppen zur Zielgruppe von Coworking Spaces zählen:

 

·        Personen der schreibenden Zunft

·        Designer und Grafiker

·        Software- und Web-Entwickler

·        Experten aus Marketing und PR

 

Welche Raumarten sind im Coworking Space verfügbar?

 

Die gemeinsam genutzten Office-Spaces sind häufig in Lofts, ehemaligen Fabrikhallen oder Großraumbüros angesiedelt. Dabei wechseln sich in der Regel offene Areas mit abgetrennten Bereichen ab, in denen man auch mit hoher Konzentration arbeiten kann. Meistens zeichnen sich Coworking Spaces zudem durch helle und große Räume aus und bieten dadurch eine außergewöhnlich kreative Atmosphäre. Oft erstrecken sie sich über mehrere hundert Quadratmeter und beinhalten neben Einzel- und Gruppenarbeitsplätzen auch komplette Büros. Darüber hinaus sind in den meisten Fällen auch folgende Räume vorhanden:

 

·        Conference-Spaces

·        Seminarräume

·        Tagungsräume

·        Workshopräume

·        Besprechungsräume

·        Coaching Rooms

·        Meetingräume

·        Chillout-Areas

·        Cafeteria

·        Skype Rooms

·        Telefonräume und

·        Teambüros.

 

Wie ist die Ausstattung von Coworking Spaces?

 

Selbstständige, Freiberufler und Gründer finden in den Offices alles, was man in einem Büro benötigt. Neben dem im Mietpreis enthaltenden Internet gibt es komplett ausgestattete Arbeitsplätze und eine moderne Infrastruktur. Zur Ausstattung zählen unter anderem ein eigener Schreibtisch, Rollcontainer, Stuhl, Regale und Büroschränke, die häufig sogar abschließbar sind. Für eine bessere Konzentration werden Trennwände eingesetzt. Oft sind auch eine Getränke-Flatrate oder Kaffee inklusive. Außerdem überzeugen Coworking Spaces durch eine Infrastruktur bestehend aus:

 

·        schnellem WLAN

·        Drucker und Kopierer

·        Moderne Telefonanlagen

·        Faxgeräte

·        Scansysteme

·        Büromaterialien und

·        Beamer.

 

Häufig sind auch ein eigenes Firmenschild, eine eigene Festnetznummer sowie eine persönliche Postadresse möglich.

 

Welche Events finden im Office statt?

 

Da das Networking im Coworking Space einen großen Stellenwert einnimmt, stehen auch regelmäßig stattfindende Events auf dem Programm. Seminare, Tagungen, Workshops, Coachings und Trainings unterstützen die Coworker dabei, ihre Erfahrungswerte miteinander auszutauschen und sich beruflich weiterzuentwickeln. Momente der Erholung bieten außerdem Veranstaltungen nach Feierabend. Bei Afterwork-Happenings oder dem gemeinsamen Grillen auf der Dachterrasse können die kreativen Köpfe auch mal abschalten. Außerdem wird durch solche Veranstaltungen der Zusammenhalt innerhalb der Community gefördert.

 

Auf welche Dinge solltest du noch achten?

 

Gut zu wissen ist, ob ein Coworking Space auch mit einer Küche, einer Kaffeemaschine, einem Kühlschrank, einem Herd oder einer Mikrowelle ausgestattet ist. Gerade für Menschen, die sich selbst versorgen und ihr Mittagessen nicht ständig beim Pizzalieferanten um die Ecke bestellen wollen, kann dies eine entscheidende Rolle spielen. Entscheidend ist auch eine zentrale Lage. Nicht nur dass du Fahrtkosten und Zeit beim Pendeln ins Büro sparst. Auch aus repräsentativen Gesichtspunkten kann eine zentrale Lage von Bedeutung sein, besonders wenn man als Jungunternehmer beim Kunden einen bleibenden Eindruck hinterlassen will. Wer ein eigenes Auto besitzt, sollte auch das Vorhandensein eines Parkplatzes prüfen. Je nach eigener Notwendigkeit sollte es auch flexible Buchungsoptionen geben. Ideal ist es, wenn sich das Office stunden-, tage- und monatsweise buchen lässt. Nicht ganz unwichtig ist auch die Atmosphäre im Coworking Space. Auch solltest du in Erfahrung bringen, ob hier eine Kleiderordnung besteht. Ebenfalls interessant sind die Öffnungszeiten. Besteht ein 24/7-Zugang, kannst du das Office jederzeit besuchen. Bei festen Öffnungszeiten hast du hingegen weniger Flexibilität bei der Ausübung deiner Tätigkeiten.

 

Specials:

 

Was du sonst noch bei der Wahl deines zukünftigen Coworking Spaces berücksichtigen solltest, ist folgendes:

 

·        Ergonomische Stühle und Schreibtische

·        Kinderbetreuung

·        Chillout-Area für kreative Pausen

·        Postannahme oder eigene Postfächer

·        Einrichtungsstil

·        Tarife, Preise und Pakete

·        Anbindung zum öffentlichen Nahverkehr

·        Branchen und Berufssparten

·        Behindertengerecht

 

Auf den Punkt gebracht: Flex Desk vs. Fix Desk

 

Bei den meisten Coworking Spaces hast du die Wahl zwischen einem Flex Desk oder einem Fix Desk. Ersterer bezeichnet einen flexiblen Arbeitsplatz, der je nach Verfügbarkeit gemietet werden kann. Letzterer ist ein eigener Schreibtisch, der ausschließlich von seinem Besitzer genutzt werden kann. Der Vorteil eines Fix Desk ist, dass auch zu Stoßzeiten immer ein Arbeitsplatz vorhanden ist. Auch steht den Inhabern eines Fix Desks häufig ein 24/7-Zugang zum Office zur Verfügung. Das heißt, sie können rund um die Uhr das Coworking Space betreten. Ein weiterer Vorteil ist, dass feste Arbeitsplätze häufig in einem separaten Raum mit einem geringeren Lärmpegel untergebracht sind. Nachteil: Im Vergleich zum Flex Desk sind sie um einiges teurer.

 

Welche Vorteile verspricht Coworking?

 

·        Unterschiedliche Zahlungsoptionen

·        Keine festen Mietverträge

·        Kündigung kurzfristig möglich

·        Die Kosten stets im Blick

·        Komplett ausgestattete Büros

·        Repräsentative Lage

·        Regelmäßige Veranstaltungen

 

Welche Nachteile kann Coworking bieten?

 

·        Gegebenenfalls hoher Lärmpegel

·        Unter Umständen kein freier Schreibtisch

·        Kein Mitbestimmungsrecht bei der Einrichtung

·        Man kann sich die übrigen Coworker nicht aussuchen

·        Keine freien Meetingräume

 

Coworking in München: Welche Coworking-Angebote gibt es in der bayrischen Metropole?

 

München verfügt über eine Vielzahl an Coworking Spaces für Selbstständige, Kreative, Gründer und Startups. Wir stellen einige der beliebtesten Coworking Spaces in München vor: Voilà, das Idea Kitchen, das Mates und das Werk 1.

 

Idea Kitchen

 

Das Idea Kitchen in München bietet flexible Arbeitsplätze an, die ohne Kaution, Kündigungsfrist oder Mindestlaufzeit gemietet werden können. Der 24/7-Zugang mit eigenem Schlüssel ermöglicht auch Arbeiten am Wochenende. Besonders ideal ist die zentrale Lage des Idea Kitchen, denn es befindet sich mitten in München, mit der U6/S7 Harras nur acht Minuten vom Marienplatz entfernt. Die komplette Fläche des Coworking Space erstreckt sich auf 450 Quadratmetern und beinhaltet neben Shared Desks auch zahlreiche Seminarräume, Tagungsräume, Konferenzräume, Workshopräume und Skype Rooms. Die Kosten für einen Flex Desk belaufen sich auf 170 Euro im Monat und die für einen Fix Desk auf 210 Euro monatlich. Für ein Tagesticket werden 20 Euro fällig.

 

Mates

 

Mates ist eine Community aus Freiberuflern, Startups und Unternehmen aus der Medien- und Kommunikationsbranche. Beide Standorte sind zentral in München gelegen und sehr gut mit dem öffentlichen Nahverkehr erreichbar. Hier lassen sich flexible Arbeitsplätze ohne Reservierung mieten. Es gibt aber auch fünf Teambüros für bereits bestehende Teams. Interessierten stehen verschiedene Tarife zur Verfügung. Wer beispielsweise einen festen Arbeitsplatz benötigt, findet am Standort im Lehel einen Fix Desk für 370 Euro monatlich. Flexible Arbeitsplätz finden Coworker am Standort in der Maxvorstadt. Hier kostet ein Tagespass 35 Euro. Für einen flexiblen Monatspass werden 299 Euro fällig.

 

Werk 1

 

Das Werk 1 bezeichnet sich selbst als „Startup-freundlichsten Ort Münchens“. Denn das Coworking Space im Herzen von München bietet ein Zuhause für rund 40 digitale Startups. Als Coworker profitierst du hier von vergünstigten Preisen im eigenen Café, hast Zutritt zu diversen Events und Workshops und bist zudem Teil der innovativen Community. Die Preise starten bei 19 Euro für einen Tagespass und enden bei 149 Euro monatlich für unbegrenzten Zugang und einem flexiblen Desk.

 

Checkliste: Auswahlkriterien für Coworking Spaces

 

·        Zentraler Ort/gute Verkehrsanbindung

·        Zahl der freien Arbeitsplätze

·        Preise für Flex Desk/Fix Desk

·        Stunden-, tage- und monatsweise buchbar

·        Keine Kaution

·        Keine Kündigungsfrist

·        Keine Mindestlaufzeit

·        24/7-Zugang

·        Büroausstattung

·        Infrastruktur

·        Veranstaltungsprogramm

·        Kinderbetreuung

·        Behindertengerecht

·        Abschließbare Rollcontainer oder Schränke

·        Produktive oder gemütliche Atmosphäre

·        Kaffee-, Tee- und Wasser-Flatrate, Snacks, Obst, Sandwiches

·        Specials (Sekretariatsservice, eigene Firmenadresse, …)


WERDE TEIL DER COMMUNITY!
 
Favoritenliste