Büro vermieten - So findest du passende Mieter:innen für Büroflächen

Wenn du ein Büro vermietest, dann solltest du wissen, dass sich die Regelungen im Vergleich zur Vermietung von Wohnräumen enorm unterscheiden. Wir geben dir daher in diesem Artikel wertvolle Infos und Tipps, worauf du bei der Vermietung von Büroräumen genau achten solltest. Das ist aber noch nicht alles: Wenn du dich fragst, welche Büroflächen du zu welchem Mietpreis vermieten kannst und wie du passende Mieter:innen findest, dann bist du hier genau richtig.

Büro-vermieten-komprimiert

Vielleicht hast du aber selbst ein Büro gemietet und möchtest Teile des Büros untervermieten? Dann erfährst du mehr dazu in unserem Blogartikel „Ein Büro untervermieten – darauf sollte geachtet werden. Denn wenn du in deinen Räumlichkeiten ungenutzte Büroräume oder Büroflächen hast, dann ist Untervermietung für dich das Richtige. So ist es möglich, Mietverträge mit kürzeren Laufzeiten zu vereinbaren und flexibel nach Platzbedarf die freien Büroflächen unterzuvermieten. Du hast dabei sogar noch einen weiteren positiven Nebeneffekt: du kannst unnötige Mietkosten sparen.

Inhalt:

Was ist der Unterschied zwischen Vermietung und Untervermietung?

Bei einer Untervermietung vermieten nicht die Eigentümer:innen der Immobilie, sondern die Hauptmieter:innen eines Büros Teile des Büros unter. Der für die Praxis wahrscheinlich entscheidendste Unterschied zwischen einer Vermietung und einer Untervermietung liegt dabei wohl in der Länge der Vertragslaufzeit. In der Regel liegt die Mindestmietdauer bei einer klassischen Gewerbevermietung bei mindestens drei bis fünf Jahren. Bei einer Untervermietung kann die Mietdauer flexibel festgelegt und dadurch deutlich kürzer sein, sodass du flexibler in deiner Büroplanung wirst. Wenn du also beispielsweise für sechs Monate oder länger Teile deines Büros nicht nutzt, dann kannst du die ungenutzten Büroflächen in der Zwischenzeit untervermieten. Vielleicht sind im Moment auch durch verstärktes Remote Working mehr Büroflächen frei – auch dann kannst du die Untervermietung als kostensparende Lösung in Betracht ziehen. Du siehst: Mit Untervermietung kannst du immer flexibel auf die aktuelle Situation reagieren.

Welche Büroflächen kannst du vermieten?

Zur Vermietung eignen sich sowohl größere Büroflächen als auch Büroräume und einzelne Arbeitsplätze. Bei der Auswahl eines Büros achten Mieter:innen vor allem auf Kriterien wie die Lage, Größe, Ausstattung und Verkehrsanbindung.

Das sind die wichtigsten Unterschiede bei Büroflächen, die sich zur Vermietung eignen:

Ein einzelner Raum oder mehrere Büroräume eignen sich am besten für eine Vermietung, denn hier ist die Nachfrage dauerhaft hoch. Büroräume bieten vor allem kompletten Teams ein hohes Maß an Privatsphäre, beispielsweise um vertrauliche Dinge zu besprechen oder einfach mal die Tür zu schließen.

Eine komplett eigenständige Bürofläche wie eine ganze oder halbe Etage lässt sich ebenfalls sehr gut vermieten, zum Beispiel an größere Firmen, die für einzelne Teams nach flexiblen Bürolösungen suchen.

Wie findet man als Vermieter:in neue Mieter:innen für Büros?

Leerstehenden Büroraum solltest du in jedem Fall vermeiden, denn Leerstand bedeutet immer ein Verlustgeschäft. Um das zu vermeiden, hast du verschiedene Möglichkeiten: Du kannst z.B. auf örtliche Immobilienmakler:innen zurückgreifen, die auf die herkömmliche Art und Weise leerstehende Flächen vermieten; oder du gibst über bekannte Internetportale Suchanzeigen auf. Wenn du Büroräume kurzfristig und ohne Mindestlaufzeit vermieten willst, dann ist shareDnC deine beste Wahl. Denn hier findest du schnell Interessent:innen für deinen Büroraum oder Arbeitsplatz.

Beim Schalten einer Anzeige gilt aber in jedem Fall: Je mehr Informationen enthalten sind, desto höher ist die Chance, geeignete Mieter:innen zu finden. Besonders diese Daten sollten nicht fehlen:

  • genaue Lage
  • Größe in Quadratmeter
  • Mietpreis
  • Raumaufteilung
  • Sanitäranlagen
  • mögliche Ausstattung
  • Verkehrsanbindung
  • evtl. Geräuschkulisse
  • Möglichkeit zu Veränderungen

Deine Vorteile bei shareDnC

  • Die Registrierung & das Inserieren sind kostenlos
  • Experten-Service – wir helfen dir von der Preisgestaltung bis hin zur Inseratserstellung
  • In vielen Städten gibt es einen kostenlosen Foto-Service, um euer Büro bestens in Szene zu setzen
  • Kostenlose Vermarktung über verschiedene Immobilienportale
  • Erhalte Zugriff auf über 30.000 registrierte Bürosuchende
  • Durch Spezialisierung auf die Untervermietung von Büroräumen, Büroflächen und Arbeitsplätzen erhältst du bei uns innerhalb kürzester Zeit qualifizierte Anfragen
  • Geprüfte Mietvertragsvorlage

Welche Ausstattung solltest du deinen Mieter:innen bieten?

Wie ein Arbeitsplatz oder ein Büro ausgestattet sein sollte, hängt von der Art der zu vermietenden Fläche ab. Bei einem Schreibtischplatz erwarten zukünftige Mieter:innen neben einem Schreibtisch und einem Bürostuhl häufig auch eine bereits vorhandene Infrastruktur (WLAN, Drucker etc.). Anders ist es dagegen, wenn eine komplette Bürofläche vermietet wird. Oft werden diese sogar ohne Internet untervermietet.

Grundsätzlich gilt aber: Come as you are. Das heißt, für eine Untervermietung sollte nichts extra angeschafft werden. Sprich: Wenn ein Raum möbliert ist, bietet es sich an, ihn auch so unterzuvermieten. Ist eine Bürofläche leer, sollte sie auch als solche vermietet werden.

Worauf du beim Vermieten von Büroflächen noch achten solltest, kannst du auch in unserem Blogartikel „Pflichten für Vermieter:innen von Gewerbeimmobilien” nachlesen.

Büroraum
Bürofläche
Schreibtischplatz
Küche
WC
Meetingraum
*
*
*
Reinigung
Internet
Eigener Schlüssel
Kaffeemaschine
Firmenschild
Briefkastenschild
Drucker/ Kopierer
Empfang
Möblierung

Der schriftliche Mietvertrag

Bei der Vermietung deines Büros solltest du in jedem Fall darauf achten, einen rechtssicheren Mietvertrag aufzusetzen. Dieser muss schriftlich verfasst sein, um für beide Seiten Sicherheit zu gewährleisten. Beachte dabei folgenden Punkte, die in jedem Fall im Mietvertrag enthalten sein sollten:

  • Bezeichnung und genaue Lage der Büros
  • Höhe des Mietzins
  • Mindestmietdauer
  • mögliche Einschränkungen und Sonderbestimmungen
  • bei längerfristiger Mietdauer die Höhe der Nebenkosten
  • Kündigungsrecht

Tipp: Bei Abschluss des Vertrags über shareDnC steht dir eine geprüfte Mietvertragsvorlage zur Verfügung, die du bedenkenlos nutzen kannst– so bist du auf der sicheren Seite!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Ein Büro untervermieten – darauf sollte geachtet werden11 min read
Was ist ein Shared Office? Alle Facts und Vorteile9 min read
Besonderheiten eines Untermietvertrages für Gewerberäume8 min read

Wie wird der Mietpreis festgelegt?

Möchtest du eine Gewerbeimmobilie längerfristig vermieten, dann solltest du dir frühzeitig Gedanken über die Höhe des Mietzinses machen. Denn im Gegensatz zu einer Wohnraummiete kann der Mietzins frei verhandelt werden.

In vielen Fällen wird die Miete für die Vertragsdauer fest vereinbart. Die Mieter:innen müssen in diesem Fall keine Mieterhöhung befürchten. Die Vermieter:innen können auch eine Staffelmiete oder eine Gleitklausel vereinbaren, sodass während der Laufzeit Mietänderungen möglich sind.

In der nachfolgenden Tabelle findest du die Mietpreise für Büroräume in den sieben größten Städten Deutschlands im Vergleich. Neben der Flächengröße spielt beim Vermieten auch die Lage eine entscheidende Rolle:

Spitzenmiete
(netto kalt pro m²)
Durchschnittsmiete
Berlin
37,00 €
27,50 €
Düsseldorf
28,50 €
16,00 €
Frankfurt
41,50 €
23,00 €
Hamburg
30,00 €
17,50 €
Köln
26,00 €
15,00 €
München
41,00 €
23,00 €
Stuttgart
25,50 €
16,00 €

Noch einfacher und unkomplizierter ist die Berechnung des Mietpreises mit unserem Mietpreiskalkulator. Dafür gibst du in den Rechner nur ein, in welcher Stadt sich deine freie Fläche befindet und ob es sich um eine Bürofläche, einen Büroraum oder um Schreibtischplätze handelt. Solltest du noch mehr Hintergrundinformationen benötigen, dann lies am besten unserem Blogartikel “So berechnest du den Mietpreis für deine Bürofläche”. Und falls du dir doch unsicher bist, ob du die passende Büromiete richtig berechnet hast, beraten wir dich auch gerne dazu in einem persönlichen, unverbindlichen Gespräch.

Betriebskosten für ein Büro

Bei den Betriebskosten musst du im Mietvertrag genau festlegen, welche Kosten später umgelegt werden können. Hierzu gehören zum Beispiel:

  • Grundsteuer
  • Wasser und Abwasser
  • Heizung und Warmwasser
  • Aufzugskosten
  • Gebäudereinigung
  • Abfall und Müllabfuhr
  • Allgemeinstrom
  • Versicherungen und Hausmeister

Instandhaltung

Vergiss‘ beim Vermieten von Büros auch nicht festzulegen, wer welche Instandsetzungsarbeiten zu bezahlen hat. Als Vermieter:in musst du die Büroräume zum Vermieten so herrichten, dass diese uneingeschränkt zu Bürozwecken genutzt werden können. Schönheitsreparaturen wie zum Beispiel neue Anstriche oder neue Tapeten haben dagegen einen dekorativen Charakter. In aller Regel werden diese Tätigkeiten von den Mieter:innen übernommen und bezahlt.

Kann man Wohnraum als Büro vermieten?

Wohnraum ist in Deutschland aus gutem Grund besonders geschützt. Deswegen ist es nicht so einfach möglich, Wohnraum als Büro zu vermieten. Die Gesetzeslage ist komplex und kann daher hier nur umrissen werden. Grundsätzlich kann die Nutzung einer Wohnung als Büro beispielsweise unzulässig sein, wenn die Baunutzungsverordnung das Gebiet, in dem sich die Wohnung befindet, als Allgemeines oder Reines Wohngebiet einstuft oder dies im Bebauungsplan festgehalten wurde. In jedem Fall ist die Änderung der Nutzung genehmigungspflichtig. Die Nutzung zur Ausübung im Homeoffice ist davon natürlich ausgenommen. Weiterführende Informationen findet man zum Beispiel auf den Seiten der IHK.

Du hast noch freie Räume im Büro?

 

Weitere Blogposts, die dich interessieren könnten:

Ein Büro untervermieten – darauf sollte geachtet werden

Ein Büro untervermieten – darauf sollte geachtet werden

Die Untervermietung von Büros: Eine Lösung für Unternehmen um Mietkosten zu sparen. Was dabei berücksichtigt werden sollte, könnt ihr hier…
Besonderheiten eines Untermietvertrages für Gewerberäume

Besonderheiten eines Untermietvertrages für Gewerberäume

Das musst du bei einem Untermietvertrag für deine Gewerberäume beachten Du willst deine Mietkosten reduzieren und zurzeit nicht benötigte Büroräume…
Die Besonderheiten eines Gewerbemietvertrages

Die Besonderheiten eines Gewerbemietvertrages

Gewerbemietverträge unterscheiden sich deutlich von den herkömmlichen Mietverträgen für Wohnräume. Wir erklären, worauf man bei einem Gewerbemietvertrag achten sollte.